Anzeige
Anzeige

Feuerwehr kann 45-Jährigen nur noch tot aus Wasser bergen

28. Juni 2020

Ein 45 Jahre alter Mann aus Malchow konnte heute früh gegen 5.40 Uhr nur noch tot aus dem Malchower Recken geborgen werden. Nach Informationen der Polizei informierte ein Zeuge über Notruf, dass im Malchower Recken – Verbindungsstück zwischen dem Petersdorfer See und dem Malchower See – eine leblose Person im Wasser treibt. Umgehend machten sich Einsatzkräfte der Wasserschutzpolizei Waren und des Polizeirevieres Röbel auf den Weg. Zeitgleich wurden über die Rettungsleitstelle des Landkreises ein Rettungswagen und die Freiwillige Feuerwehr zur Bergung angefordert.
Beim Eintreffen der Polizei waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr bereits vor Ort, hatten die leblose Person aus dem Wasser geborgen und versuchten, den Mann zu reanimieren. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod feststellen. Die genauen Umstände zum Geschehen sind derzeit noch
unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Kommentare sind geschlossen.