Anzeige
Anzeige

Firmen engagieren sich wieder für den Müritz-Lauf

22. Juli 2016

Auf sie kann sich Wolfgang Nicolovius, Cheforganisator des beliebten Müritz-Laufes, verlassen: Auch in diesem Jahr spendieren die Barmer GEK, das Müritzeum und das VW-Autohaus Kühne wieder die Startnummern für die mehr als 800 Sportler, die zu diesem großen Sport-Event erwartet werden.

„Ohne die vielen Sponsoren wäre so eine große Sportveranstaltung gar nicht möglich“, sagt Wolfgang Nicolovius, der trotz seiner fast 73 Jahre immer noch ganz vorne mit dabei ist, wenn’s um die Organisation des Müritz-Laufes geht. Auch viele andere Unternehmen unterstützen den Müritz-Lauf, außerdem jede Menge freiwillige Helfer, die schon seit vielen Jahren mit von der Partie sind.

„Das fängt bei den Feuerwehren Rechlin und Vipperow an, geht über Versorgungsstände und hört bei den Begleitfahrern längst noch nicht auf“, so der ESV-Chef, der sich auf rund 150 Helfer verlassen kann.

Die Läufer starten am 20. August entweder beim Ultramarathon über 75 Kilometer, in der Team-Staffel über 75 Kilometer oder beim Städtelauf von Röbel nach Waren über 26,5 Kilometer.

Bislang haben sich laut Wolfgang Nicolovius 49 Staffeln, 68 Extrem-Läufer sowie 56 Städteläufer aus Deutschland und vielen anderen Ländern angemeldet. Darunter auch André Runge und Marco Binnenböse vom Autohaus Kühne, die gestern die Startnummern mit übergeben haben. Beide laufen schon zum sechsten Mal in der Staffel “Kau and Friends” und freuen sich schon auf das Event. “Es ist immer wieder toll, dort mitzumachen”, so André Runge.

Anmeldungen für den Müritz-Lauf sind auch weiterhin möglich.

Foto: Barmer-Chef Mario Homuth (links), Irene Hartwig vom Müritzeum sowie André Runge (2.von rechts) und Marco Binnenböse vom VW-Autohaus Kühne haben gestern die Startnummern an Cheforganisator Wolfgang Nicolovius überreicht.

Barmer


Kommentare sind geschlossen.