Anzeige
Anzeige

Frau wird in Toilettenhaus am Hafen eingeschlossen

19. Oktober 2020

So ein Sch… Ein ungewöhnlicher Rettungseinsatz Ende vergangener Woche in Waren: Eine 77 Jahre alte Frau ist am Freitagnachmittag im Toilettenhaus am Hafen eingeschlossen worden. Der Betreiber des WC hat offenbar nicht mitbekommen, dass sie noch im Innern ist, schloss zu und verschwand. Als die Seniorin aus Hamburg bemerkte, dass sie nicht mehr hinaus kommt, geriet sie in Panik.

Die alarmierte Polizei versuchte zunächst, den Betreiber zu erreichen, was aber nicht gelang und so holten sich die Beamten einen Schlüsseldienst zur Hilfe. Auch der Rettungsdienst wurde gerufen, da die Frau aufgrund der Panik gesundheitliche Probleme hatte. Der Schlüsseldienst war schnell zur Stelle und befreite die Dame. Nach einem kurzen Check durch den Rettungsdienst, konnten sie und ihre Tochter den Urlaub wieder genießen.
Ein Urlaub, von dem auf jeden Fall ein blaues Toilettenhaus in Erinnerung bleiben wird.


Kommentare sind geschlossen.