Anzeige
Anzeige

Frühjahrsinspektion für neu.sw Linienschiff Rethra

16. April 2021

Auf dem neu.sw Linienschiff „Rethra“ läuft die Frühjahrsinspektion. Wie immer stehen vor dem Saisonbeginn noch einige Arbeiten an. Ob die Rethra allerdings wie geplant ab dem 1. Mai in See stechen kann, ist derzeit noch fraglich. Es gab in den vergangenen Tagen und Wochen bereits viele Nachfragen zum Rethra-Start. Aktuell lassen die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus aber noch keine Fahrgastschifffahrt zu, so dass auch noch keine Termine für die beliebten Sonderfahrten vergeben werden  können.

Trotzdem bereiten sich unsere Rethra-Kapitäne Ralf Burmeister und Peter Wisotzky wie gewohnt auf die Saison vor, unterstützt von Arbeitern der Schiffswerft Horn aus Wolgast. Diesmal werden zum Beispiel Motor, Heizung und Feuerlöschpumpe gewartet. Die Rethra steht inzwischen schon 17 Jahre im Dienst der Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB).

Sobald es losgehen kann, schippern die Kapitäne ihre Gäste wieder quer über den Tollensesee, und wenn es der Naturschutz erlaubt ab Ende Juni auch über die Lieps, die für Seeadler, Eisvögel und Kormorane bekannt ist. Insgesamt werden sieben Anlegestellen angefahren. Fahrräder können mit aufs Schiff.

Alle Infos unter www.neu-sw.de/linienschiff

Bild: Ob die Rethra-Kapitäne wie geplant am 1. Mai zur ersten Fahrt des Jahres aufbrechen können, ist noch fraglich. Ralf Burmeister und Peter Wisotzky (von links) sind aber bereit für die neue Saison.
Foto: Neubrandenburger Stadtwerke


Kommentare sind geschlossen.