Gebackenes Wildschwein als der Renner beim „Tafeln“

1. August 2018

Da sag‘ noch einer, deftiger Erbseneintopf mit Würstchen schmeckt nur im Winter. Nein, auch bei 30 Grad im Schatten konnte sich Klaus Fabisch mit seiner Gulaschkanone heute auf dem Neuen Markt über mangelnde Kundschaft nicht beklagen.
Er gehörte zu einer Reihe von Anbietern, die heute bei der Aktion „Gemeinsam tafeln“ auf dem Neuen Markt dabei waren.
Bereits zum 15. Mal organisierte die „Warener Tafel“ diese lange Tafel im Zentrum der Warener Innenstadt, um die Tafelidee vorzustellen und zu „leben“, aber auch, um Tafelnutzer und Tafel-Nichtnutzer an einen Tisch zu bringen.
Erstmals dabei: Der Jagdverband Müritz, der gemeinsam mit „Fischers Küche“ und dem Müritzeum gebackenes Wildschwein und Rosmarinkartoffeln im Angebot hatte. Innerhalb kürzerster Zeit waren Grill und Pfanne leer.
Der Erlös des heutigen Tages kommt der Warener Tafel und damit bedürftigen Menschen zugute.


Eine Antwort zu “Gebackenes Wildschwein als der Renner beim „Tafeln“”

  1. Schulz sagt:

    Es ist wie jedes Jahr eine feine Sache für hilfsbedürftige Menschen da zu sein & was gutes zu tun!
    Habe es auch persönlich angesehen wie es heute morgen aufgebaut wurde & den Veranstaltern ( Herr Hoffmann vom Warener Tafeln) tatkräftig dabei war.
    Das Wetter sah heute morgen um 9:30 Uhr gar nicht so erfreulich aus, aber es hat sich doch wieder einmal gelohnt.
    Prima diese Aktion. Auch der Herr Fabisch mit seiner Gulaschkanone war wieder ein toller Erfolg!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*