Anzeige
Anzeige

Größtes Weingut deutlich unter Wert versteigert

7. Dezember 2019

Das derzeit größte Weingut nördlich von Berlin – das Schloss Rattey östlich von Neubrandenburg – ist gestern zwangsversteigert worden. Die riesige Immobilie mit Schlosshotel, Park, einer Festscheune und allein zehn Hektar Flächen für den Weinanbau ging am Freitag am Amtsgericht Neubrandenburg für 1,25 Millionen Euro weg und damit deutlich unter dem geschätzten Gesamtwert von rund 1,7 Millionen Euro.
Neuer Eigentümer ist die Inselmühle Usedom GmbH, die ihren Sitz in Rostock hat. Deren Vertreter steigerte beim “Bieterrennen” am Amtsgericht am höchsten.

Die Zwangsversteigerung begann bei rund 50 Prozent des Verkehrswertes, das waren 824 330 Euro. Dann ging es in Schritten von teils mehreren Tausend Euro aufwärts, nach einer Stunde war die Auktion mit 1,25 Millionen Euro gelaufen.

Als Geschäftsführer der Inselmühle Usedom GmbH findet man einen Horant Elgeti im Internet, der ein Bruder des bekannten Sponsors Rolf Elgeti beim Fußballclub FC Hansa Rostock sein soll. Horant Elgeti wird zudem als Geschäftsführer mehrerer anderer Firmen aufgeführt. Was die Inselmühlen-Firma mit dem Weingut und dem 1998 sanierten Schloss, das noch als Hotel mit 14 Zimmern und Wellnessräumen betrieben wird, vorhat, das blieb am Freitag unklar.

Zu der Zwangsversteigerung war es gekommen, weil die zwei Anwälte und bisherigen Eigentümer sich nicht über die künftigen Besitzverhältnisse einigen konnten und dies beim Gericht dann beantragt hatten. So soll ihre Eigentümergemeinschaft nun aufgelöst werden. In und um Rattey, das nicht weit von der Autobahn 20 bei Strasburg entfernt liegt, werden seit 1999 Trauben für Rot- und Weißwein verschiedener Sorten gepflückt. Die Reben werden mit amtlicher Genehmigung bisher auf 4,75 Hektar Fläche angebaut. Das soll auch weitergehen, hoffen die alten Eigentümer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*