Anzeige
Anzeige

Hohe Infektionszahlen in der Region gehen auf eine Feier zurück

3. Oktober 2020

Bei diesen Zahlen haben sich gestern viele Bewohner des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte verwundert die Augen gerieben: 43 Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern – alleine 18 davon in unserem Landkreis. Nach vielen Wochen mit lediglich ein, zwei neuen Infektionen pro Tag – häufig sogar ohne neue Fälle – ist diese hohe Zahl gleich ins Auge gefallen. Wir haben nachgefragt und Landrat Heiko Kärger hat auch am Wochenende geantwortet: “Die meisten neuen Infektionen bei uns gehen auf eine große Familienfeier zurück.”

Dass man diese Infektionen bemerkt habe, sei einem Zufall zu verdanken. Denn ein Betroffener, der keinerlei Symptome zeigte, habe sich zu einer OP angemeldet und wurde deshalb obligatorisch getestet. Das Ergebnis war positiv mehr als 50 Kontaktpersonen mussten sich anschließend testen lassen.

Etwa 20 Frauen und Männer, die auch auf dieser Feier waren, sind ebenfalls infiziert, einige von ihnen wohnen im Land Brandenburg.

“Dieser Fall zeigt erneut, dass große Feiern zum Problem werden können. Niemand denkt bei solchen Partys daran, dass ja jemand infiziert sein könnte, und schon wird man leichtsinnig. Deshalb meine Bitte, auch im privaten Bereich die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten”, so Heiko Kärger.


Kommentare sind geschlossen.