Anzeige
Anzeige

Inzidenz im Kreis Mecklenburgische Seenplatte deutlich niedriger

2. Februar 2021

Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte setzt sich die positive Entwicklung fort – der Inzidenwert sinkt von 130,2 gestern auf heute 115,9. Allerdings meldet der Landkreis heute auch drei Todesfälle sowie 66 Neuinfektionen.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern liegt heute bei  80,8 (gestern 89,6). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute aber 265 Neuinfektionen.

Damit wurden in Mecklenburg-Vorpommern bisher 20 283 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 480 Todesfälle und damit 6 mehr als gestern.

Landesweit müssen derzeit 374 Menschen in Kliniken behandelt werden, 81 von ihnen auf Intensivstationen.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat heute die schärferen Corona-Regeln mit Ausgangssperre ab 21 Uhr sowie 15-Kilometer-Bewegungsradius aufgehoben. Zudem kündigte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig an, dass jeder Haushalt im Land per Post sechs FFP2-Masken erhält.


2 Antworten zu “Inzidenz im Kreis Mecklenburgische Seenplatte deutlich niedriger”

  1. Ralle600 sagt:

    Mich würde interessieren, wieviel Infektionen in Pflegeheimen und Krankenhäuser davon sind . Oder vielleicht gibt es auch Firmen, die stark betroffen sind.

  2. Rita Müller sagt:

    Mich würde eher interessieren, warum Menschen, die an Krebs ,Herzinfakt oder Altersschwache sterben ,teilweise zu den Coronatoten gezählt werden .
    Leider kann man der Statistik nicht trauern, das war schon immer so und der Regierung eh nicht.Traurig aber wahr.