Anzeige
Anzeige

Mecklenburgische Seenplatte: Inzidenzwert bleibt hoch

2. Januar 2021

Das Landesamt für Gesundheit registriert für Mecklenburg-Vorpommern bis heute Mittag 94 neue Fälle. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte meldet 16 Neuinfektionen. Der Inzidenzwert liegt in unserem Landkreis heute bei 161,2 und damit weiter am höchsten in Mecklenburg-Vorpommern. Diese Zahlen sind aber nicht besonders aussagekräftig, da während des Jahreswechsels weniger getestet und auch gemeldet wurde.

Insgesamt wurden in Mecklenburg-Vorpommern bisher 12 457 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 177 Todesfälle, vier mehr als gestern. Ein neuer Todesfall wird aus unserem Landkreis gemeldet.

Landesweit müssen derzeit 276 Menschen in Kliniken behandelt werden, 75 von ihnen auf Intensivstationen.


2 Antworten zu “Mecklenburgische Seenplatte: Inzidenzwert bleibt hoch”

  1. Diana Abraham sagt:

    Es ist unbegreiflich warum gerade in unserem Bundesland U Landkreis msp die Zahlen so extrem steigen.
    Alles soweit zu. Tests in pflegeeinrichtungen auf Hochtouren, kontakteonschränkungen überall. Da ist doch was nicht keuscha?

  2. Gerald Schulze sagt:

    Was ist denn das für ein deutsch? So etwas können Sie doch nicht veröffentlichen.
    Was bedeutet keucha?