Anzeige
Anzeige

Junge startet plötzlich Familienauto: Vierjährige Schwester verletzt

19. Juli 2019

Einen kleinen Moment nicht richtig aufgepasst: Ein kleiner Junge hat im benachbarten Nordbrandenburg das Auto der Familie gestartet und dabei seine vier Jahre alte Schwester verletzt. Es bestehe aber keine Lebensgefahr für das Mädchen, erfuhr WsM heute von der zuständigen Polizeidienststelle. Am Dienstagabend hatte der Fünfjährige den im Schloss steckenden Zündschlüssel herumgedreht und den Wagen auf dem Grundstück der Eltern bei Neuruppin damit gestartet. Da ein Gang eingelegt war, machte der Wagen sofort einen ruckartigen Satz nach vorn, wo leider gerade das Mädchen stand. Die Kleine erlitt Verletzungen und kam per Rettungshubschrauber in eine Klinik.
Die Eltern müssen jetzt nicht nur den Schreck verarbeiten. Die Polizei prüft auch, ob von den Erziehungsberechtigten Aufsichts- und Fürsorgepflichten vernachlässigt wurden.


Eine Antwort zu “Junge startet plötzlich Familienauto: Vierjährige Schwester verletzt”

  1. WRN sagt:

    Die Eltern sind schon genug bestraft, da brauch die Polizei nichts überprüfen. Gibt wichtigere Dinge, worum sie sich kümmern sollten.