Anzeige
Anzeige

Mecklenburgische-Seenplatte: Gefährliche Laserpointer Attacken auf Bundeswehrflugzeuge

8. November 2019

Nach Ostseewelle Informationen flog ein Eurofighter über der Seenplatte diverse Flugmanöver, dabei wurde der Kampfjet über Jabel von einem weißen Lichtstrahl geblendet. Möglicherweise ein Laserpointer. Der erfahrene Pilot ließ sich nicht durcheinanderbringen. Er sagte danach der Polizei: „… bei einem jüngeren Kollegen, hätte es möglicherweise eine Katastrophe geben können.“ Die Attacke passierte bereits am 16. Oktober, wurde bisher aber von Polizei und Luftwaffe nicht an die Öffentlichkeit gegeben.
Unweit von Jabel stürzten Ende Juni zwei Eurofighter ab, dabei wurde ein Pilot getötet. Auch zu einem Vorfall am Montag, hier im Land, sagen Bundeswehr und Polizei bisher nichts.
In Rostock-Laage ist ein Eurofighter, beim Landeanflug auf den Fliegerhorst, von einem Laserpointer geblendet worden.
Diana Mehlberg von der Neubrandenburger Polizei sagte gegenüber Ostseewelle, das jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt wird.
Foto: pixabay


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*