Anzeige
Anzeige

Mecklenburgische Seenplatte: Inzidenz steigt erneut stark an

24. März 2021

Der Inzidenzwert im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat erneut einen großen Satz nach oben gemacht. Er wird mit heute mit 88,7 (gestern 76,7) angegeben. Der Landkreis meldet heute keinen neuen Todesfall und 43 Neuinfektionen. Heute musste das Gesundheitsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte eine Kita mit angeschlossener Kinderkrippe in Neubrandenburg schließen. Zwei Erzieher und ein Kind sind mit Corona infiziert. Ebenfalls in Neubrandenburg ist eine Förderschule vorsorglich geschlossen worden, weil drei Mitarbeiter des Hauses nachweislich mit Corona angesteckt wurden.

Der Inzidenzwert für ganz Mecklenburg-Vorpommern ist ebenfalls weiter gestiegen und liegt heute bei 84,9 (gestern 79,5). Insgesamt meldet das Land Mecklenburg-Vorpommern heute 312 Neuinfektionen. Die höchste Inzidenz hat der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit heute 141,2.

In ganz Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher 28 791 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 838 Todesfälle.

Landesweit müssen derzeit 234 Menschen in Kliniken behandelt werden, 65 von ihnen auf Intensivstationen.


Kommentare sind geschlossen.