Anzeige

MediClin Müritz-Klinikum jetzt auch mit Komfort-Zimmern

17. April 2019

Seit gestern stehen den Patienten, die sich mehr Komfort für ihren Krankenhausaufenthalt im MediClin Müritz-Klinikum gönnen möchten, sogenannte Komfort Plus Zimmer zur Verfügung.
In einer 6-wöchigen Umbauphase wurden sechs Zimmer auf insgesamt drei Stationen zu den neuen KOMFORT PLUS Wahlleistungszimmer hergerichtet. Diese standen den Mitarbeitern und der Presse gestern zur Besichtigung zur Verfügung, bevor sie nun in den Betrieb gehen und die ersten Patienten dort einziehen dürfen. Die Patienten, die sich dieses Plus an Komfort gönnen, können ab sofort in Wohlfühl-Atmosphäre teilweise den Blick auf den schönen Tiefwarensee genießen.

Es handelt sich dabei um komfortable Einzelzimmer mit hochwertiger Ausstattung. Diese entspricht in Verbindung mit zusätzlichen Serviceleistungen einem ähnlichenStandard wie in einem 4-Sterne-Hotel.

„Unser Ziel ist es den Aufenthalt für unsere Patienten in unserem Klinikum so angenehm wie möglich zu gestalten“, erklärt Philipp Schlösser, Kaufmännischer Direktor des MediClin Müritz-Klinikums. „Dazu zählt neben der exzellenten medizinischen Betreuung für all unsere Patienten zukünftig auch auf Wunsch das Angebot der komfortablen Unterbringung mit individuellem Service.“

„Die interne Eröffnung wurde sehr gut von den Kollegen angenommen. Alle waren wirklich ausnahmslos begeistern, und wir konnten das eine oder andere ‚Wow‘ entlocken. Nun freuen wir uns auf die ersten Patienten in den neuen Zimmern und sind sehr gespannt auf deren Eindrücke und Meinungen“ sagt Jenny Thoma, die neben der Verantwortung für die Bereiche Marketing und Krankenhausentwicklung im Klinikum ab sofort auch persönliche Ansprechpartnerin für die Patienten in den Wahlleistungszimmern ist. Sie sorgt dafür, dass alle Abläufe reibungslos funktionieren.

Das KOMFORT PLUS Servicepaket entspricht einem gehobenen Hotelstandard. Zu den Serviceleistungen zählen beispielsweise ein Entertainment-Paket inkl. freiem WLAN, eine Auswahl an Tageszeitungen, ein Empfangs- und Begleitservice, exklusive Frotteewäsche sowie ein Bademantel für die Dauer des Aufenthaltes, eine Servicemanagerin als persönliche Ansprechpartnerin sowie eine eigene Speisekarte mit großer Menüauswahl und eine kostenfrei befüllte Minibar.

Alle Patienten haben die Möglichkeit, diesen Komfort und Service, der mit zusätzlichen Kosten verbunden ist, in Anspruch zu nehmen. Wahlleistungen an Krankenhäusern sind Wunschleistungen, die über den im Einzelfall zu bestimmendem Umfang der allgemeinen Krankenhausleistungen hinausgehen und die der Patient freiwillig wählen kann.

Im MediClin Müritz-Klinikum handelt sich um eine rein nicht-ärztliche Wahlleistung, die keinerlei Auswirkungen auf die medizinische Betreuung hat. Grundsätzlich hat jeder Patient die Möglichkeit, den KOMFORT PLUS Service zu nutzen. Die Abrechnung erfolgt entweder über eine entsprechende Option bei Privatversicherten bzw. Beihilfebeziehern oder über eine Zusatzversicherung. Falls eine solche Versicherung nicht besteht, können Patienten das Angebot als Selbstzahlerleistung in Anspruchnehmen.

Interessenten erhalten weitere Informationen zu KOMFORT PLUS über Servicemana-gerin Jenny Thoma (Telefon: 03991 / 77 2099 oder per E-Mail: jenny.thoma@mediclin.de.

Das MediClin Müritz-Klinikum verfügt über insgesamt 355 Betten und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter. Damit ist das Krankenhaus einer der größten Arbeitgeber der Region.


4 Antworten zu “MediClin Müritz-Klinikum jetzt auch mit Komfort-Zimmern”

  1. Müritzsurfer sagt:

    Kann man die coole Dame kennenlernen. Dieses Lächeln. Bitte helfen sie mir mit den Kontakdates.

  2. raini sagt:

    Wer es sich leisten kann. Man sollte doch eher die fachlichen Kompetenzen in den Vordergrund stellen, als die Zweiklassengesellschaft weiter zu installieren.

  3. Rainer sagt:

    Toll. Genau so etwas braucht das Klinikum in Waren. Da kann man stundenlanges Warten in der Notaufnahme ruhig mal vernachlässigen. Es ist nur traurig, das die Kliniken auf das erzielen von finanziellem Gewinn ausgerichtet sind.

  4. Stefan sagt:

    Versteht das bitte nicht falsch und ich bin in absolut keiner Art und Weise mit dem Klinikum verbunden, aber es handelt sich in erster Linie um ein Unternehmen. Ein Unternehmen welches Gehälter zählt, invertiert und natürlich Gewinn erwirtschaften muss um seine Dienstleistungen weiter anbieten und verbessern zu können. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass nicht jeder Fall in der Notaufnahme auch ein Notfall ist. Solang es also Mitbürger gibt die den ärztlichen Notdienst, oder schlicht Apotheke, mit diesem Ort verwechseln wird sich an den Wartezeiten auch nichts ändern. Komfortzimmer gibt es schon in vielen Kliniken und werden gern angenommen. Es gibt Menschen die auch schlichtweg panische Angst vor Krankenhäusern haben und denen hilft dieser hotelähnliche Flair.

    Von mir also ein klares Lob für diese Investition!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*