Anzeige
Anzeige

Mindestens 500 000 Euro Schaden bei Brand in Schwinkendorf

7. April 2020

Die gute Nachricht zuerst: Niemand wurde ernsthaft verletzt – auch die Tiere konnten alle gerettet werden – Dank ganz vieler Helfer. In Schwinkendorf ist heute kurz vor Mittag Stroh an einem Stallgebäude in Flammen aufgegangen, innerhalb kürzester Zeit stand das Stallgebäude in Vollbrand. Die Feuerwehrleute aus der gesamten Umgebung haben mit allen Mitteln versucht, ein Übergreifen des Feuers auf ein Wohngebäude zu verhindern – vergebens.
Der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses brannte, neun Wohnungen wurden arg beschädigt.

Die Personen aus dem Wohnhaus konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Trotzdem wurden zwei Personen durch das Einatmen von Rauchgas leicht verletzt.
Eine 41-jährige Helferin sowie ein 61-jähriger Feuerwehrmann konnten nach ambulanter Behandlung das Müritz-Klinikum aber wieder entlassen.

In dem Gebäude befanden sich zudem Pferde, darunter trächtige. Auch sie konnten gerettet werden. “Wir hatten bei der Evakuierung der Tiere ganz viel Hilfe aus dem Dorf. Das war unglaublich”, so der Eigentümer der Pferdezucht gegenüber “Wir sind Müritzer”.

Der entstandene Schaden kann noch nicht genau beziffert werden, wird aber auf mindestens 500.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist noch unklar.

Im Einsatz waren sieben Freiwillige Feuerwehren der Umgebung mit insgesamt 48 Kameraden. Die Löschmaßnahmen dauern derzeit immer noch an. Nach Angaben der Feuerwehr können die Löschmaßnahmen wahrscheinlich in den heutigen Abendstunden
beendet werden.


Kommentare sind geschlossen.