Anzeige
Anzeige

Mit “MÜRITZ rundum” die Region ganz ohne Auto erkunden

19. April 2018

“MÜRITZ rundum” ist momentan in aller Munde, doch was ist dieses “MÜRITZ rundum”? Ein neues Mobilitätsangebot für Waren, Klink, Röbel und Rechlin. Mit ihrer Gästekarte können Touristen  kostenlos per Bus die Müritz umrunden. Die Gästekarte erhalten Übernachtungsgäste mit der Entrichtung ihrer Kurabgabe am Anreisetag bei den rund 100 gewerblichen Beherbergungsbetrieben sowie den Vermietern von Ferienhäusern und – wohnungen. Sie können damit vom 1. April bis 31. Oktober die Linienbusse rund um die Müritz kostenlos nutzen. Im Stadtverkehr von Waren ist das Fahren mit der Gästekarte bereits möglich.

Das neue Angebot soll den öffentlichen Nahverkehr für Touristen attraktiver machen. „Gästeanfragen zeigen uns bereits im Vorfeld, dass MÜRITZ rundum eine neue und gezielte Nachfrage nach Natururlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte mit Bahnanreise auslöst“, so Bert Balke vom Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte. Bereits jetzt kann man beispielsweise freitags und samstags direkt mit dem Zug von München nach Waren (Müritz) in nur 6 Stunden fahren. Nach dem Check-in in der Unterkunft können die Gäste auf die Busse umsteigen und ohne Auto die Region erkunden.

Die jeweiligen Bushaltepunkte rund um die Müritz bieten einen direkten Übergang zum Rad- und Wanderwegenetz sowie zur Fahrgastschifffahrt der Nationalparkregion. Fahrräder können sowohl im Bus als auch auf dem Schiff mitgenommen werden, womit der individuellen Kombination von Bus-, Schiff-, Rad- oder Wandertouren keine Grenzen mehr gesetzt sind.

Der Weg zu diesem ersten Meilenstein in Sachen „Nachhaltiger Touristischer Mobilität“ war sehr breit angelegt und wurde von vielen Partnern und Institutionen getragen. 2015 dokumentierte das Event„48 Stunden“ erstmals eine zunehmende Bereitschaft in der Zusammenarbeit von Tourismus- und Verkehrsunternehmen. Auf der im April 2016 gemeinsam mit der MVVG durchgeführten Veranstaltungzum Thema „Mobilität & Tourismus“ wurde es konkreter. Richtig Fahrt nahm das Vorhaben durch das gemeinsam mit dem Landkreis MSE, dem Müritz-Nationalpark und Förderverein, der Leader- Aktionsgruppe sowie den kommunalen Partnern implementierte Mobilitätsnetzwerk auf.

“Das nachhaltige Ziel ist eine permanente Ausdehnung des Gültigkeitsbereiches des Freifahrttickets in weitere Regionen der Mecklenburgischen Seenplatte. Aus diesem Grund und als eine Art Zwischenschritt führen wir gemeinsam mit den beteiligten Verkehrsunternehmen, dem Landkreis und den Kommunen ein vom 01.04. bis 31.10.2018 gültiges Bus & Bahnticket ein. Dieses gilt an zwei aufeinanderfolgenden Tagen und ist zum Preis von 17,00 Euro erhältlich. Das Ticket bündelt eine durchgehende, touristische Basismobilität zwischen Feldberg und Malchow”, heißt es vom Tourismusverband.


Kommentare sind geschlossen.