Anzeige
Anzeige

Müritzer Taxifahrer rettet einer Warener Rentnerin das Ersparte

8. April 2021

Nur einem aufmerksamen Taxifahrer ist es zu verdanken, dass eine 86 Jahre alte Frau aus Waren nicht um ihr Erspartes gebracht wurde. Die Seniorin hat sich gestern Abend mit einem Taxi an die Grenze nach Polen bringen lassen. Während der Fahrt wurde sie mehrfach angerufen. Der Taxifahrer wunderte sich über die Häufigkeit dieser Telefonate und fragte einfach mal nach. Dabei stellte sich heraus, dass der angebliche Schwiegersohn der Dame „Geld benötigen würde“ und sie mit einer größeren Summe an die Bundesgrenze nach Schwedt/Oder beordert habe.

Der Mann war es auch, der sie durch dauernde Anrufe offensichtlich immer wieder unter Kontrolle halten wollte.

Dem Taxifahrer war schnell klar, dass nur zügiges Handeln die Frau vor einem ganz bösen Erwachen bewahren konnte. Kurzerhand steuerte er das nächstgelegene Polizeirevier in Schwedt/Oder an und rettete ihr damit ihr Erspartes vor dem Betrüger, der sich als Schwiegersohn ausgegeben hatte. Denn um nichts anderes als einen Ganoven, der das Mitgefühl der Seniorin ausnutzen wollte, handelte es sich bei dem Anrufer. Das wurde bei nun folgenden Gesprächen mit den tatsächlichen Angehörigen rasch klar. Der „Schwiegersohn“ meldete sich anschließend auch nicht wieder.

Ein dickes Lob der Polizei geht an den aufmerksamen Taxifahrer, der genau richtig gehandelt hat.


Eine Antwort zu “Müritzer Taxifahrer rettet einer Warener Rentnerin das Ersparte”

  1. BAT sagt:

    Ich frage mich immer, warum solche Chancen kaum für Festnahmen genutzt werden, schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*