Anzeige
Anzeige

Neubrandenburg richtet Hundefreilaufplatz ein

16. Januar 2021

Nachahmenswert? In den vergangenen Wochen wurde unterhalb des Datzebergs in Neubrandenburg ein neuer Hundefreilaufplatz eingerichtet, den die Vierbeiner jetzt in Beschlag nehmen können.  Mit dem Standort hat die Stadtverwaltung einen Wunsch der Bürgerinitiative der Hundefreunde umgesetzt. Der etwa 3000 Quadratmeter große Platz liegt zwischen den Wohngebieten Datzeberg, Reitbahnweg, Brauereiviertel und Ihlenfelder Vorstadt und ist somit für viele Hundebesitzer gut erreichbar. Die Kosten belaufen sich auf etwa 8000 Euro.
Im Stargarder Bruch soll bis zum Frühjahr ein zweiter, etwa gleich großer Platz entstehen. Mit der Initiative ist es so abgestimmt, dass in diesem Jahr gemeinsam die Nutzung der Flächen beobachtet und dann gegebenenfalls zwei weitere Plätze im Birkengrund der Oststadt und am Reitplatz in Richtung Weitin eingerichtet werden.


2 Antworten zu “Neubrandenburg richtet Hundefreilaufplatz ein”

  1. Stefan sagt:

    Tolle Idee und definitiv nachahmenswert!

    Ich hoffe nur die zweibeinigen Begleiter vergessen nicht auch Tüten mitzunehmen um eventuelle Hinterlassenschaften zu beseitigen. Andernfalls wären auch 3000qm innerhalb kurzer Zeit ein Mienenfeld…

  2. M.Z. sagt:

    Abrufbare, erzogene Hunde sollten gelegentlich auch über Felder und Wiesen ohne Leine laufen dürfen, denn es liegt in der Natur unserer besten Freunde. Ein Hund muss auch mal Hund sein dürfen und zwar ohne die ständige Gefahr, von größeren Artgenossen oder gar Wölfen angegriffen zu werden. Mit einigen größeren Hunden und ihren unfähigen Besitzern haben wir schon entschprechende Erfahrungen gemacht, weshalb wir solche Hundeplätze eher meiden würden. Der Hund als vollwertiges Familienmitglied ist zu kostbar um ihn einem schlecht kalkulierbaren Risiko auszusetzen.