Neue Ermittlungsansätze nach Befragungen in Pragsdorf

20. September 2023

Die Ermittler der Kripo Neubrandenburg haben bei den heutigen Befragungen in Pragsdorf  mehr als die Hälfte der Einwohner persönlich angetroffen und befragen können. Die Pragsdorfer haben nach Auskunft der Polizei offen und auskunftsfreudig auf die Beamten reagiert. Wer nicht angetroffen werden konnte, erhielt ein Schreiben der Polizei mit Bitte um Kontaktaufnahme. Auf dieses Schreiben haben bereits mehrere Bewohner reagiert. Unterdessen läuft die Auswertung der Spuren weiter, die nach dem Tod eines sechsjährigen Jungen gefunden wurde. Das Kind starb laut Obduktion an Stichverletzungen.

„Die Ermittler sind zufrieden mit dem heutigen Einsatz und bedanken sich bei den Bewohnern für die Kooperation. Es gibt nun einige neue Ermittlungsansätze, die in den nächsten Tagen von den Ermittlern geprüft werden müssen“, heißt es von der Polizei.

Die Auswertungen der Spuren vom gefundenen Messer und von Kleidung und weiteren Spuren am getöteten Jungen dauern indes an. Einerseits gibt es biologische Prozesse, die Zeit in Anspruch nehmen und nicht beschleunigt werden können. Anderseits haben die Untersuchungsergebnisse eine gewisse Arbeitszeit. Anschließend müssen die Ergebnisse der Geräte von Sachverständigen abgeglichen und ausgewertet werden. Dieser gesamte Prozess wird voraussichtlich noch weitere Tage laufen.


Kommentare sind geschlossen.