Anzeige
Anzeige

Nicht mehr auf der Intensivstation

24. Juni 2014

Liebe Müritzer, wir beginnen den Tag mit einer richtig guten Meldung, die uns auch persönlich sehr, sehr freut: Die 17-Jährige, die Ende vergangener Woche bei einem Unfall in der Strelitzer Straße schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Neubrandenburger Klinikum gebracht worden ist, muss nicht mehr auf der Intensivstation behandelt werden.
Sie wurde inzwischen auf die Normalstation verlegt. Die Warenerin wird zwar noch eine Weile und auch viele Behandlungen brauchen, bis sie wieder auf den Beinen ist, Lebensgefahr besteht aber zum Glück nicht.
An dieser Stelle geht ein ganz ganz großes Dankeschön – auch im Namen der Eltern – an die tollen Ersthelfer, die sich intensiv und richtig um das Mädchen gekümmert haben. Danke auch für die vielen guten Wünsche, Grüße und Gebete für die Schülerin. Das hat nicht nur der Betroffenen selbst, sondern auch den Angehörigen in dieser für sie unwahrscheinlich schwierigen Situation enorm geholfen.
Die 17-Jährige ist am Donnerstag bei einem Unfall mit ihrem Moped am Abzweig Mc Donald’s unverschuldet von einem Transporter erfasst und schwer verletzt worden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*