Anzeige
Anzeige

NPD in Röbel – Spontane Kundgebung von Einheimischen

21. September 2018

Röbel zeigt Flagge: Nachdem ein NPD-Mitglied für heute eine Demo unter dem Motto „Keine Tat wird vergessen“ angemeldet hat, fanden sich spontan mehr als 30 Röbeler aus Politik, Kultur, Sport und Wirtschaft auf dem Markt ein und stellten sich dagegen.

Auf NPD-Seite standen nur rund 7 Leute, darunter auch die Warener NPD-Stadtvertreterin Doris Zutt.


Anzeige

2 Antworten zu “NPD in Röbel – Spontane Kundgebung von Einheimischen”

  1. Elimar sagt:

    Man könnte meinen, der braune Spuk sei erst mal vorbei, weil die NPD kaum noch Zurückgebliebene zusammentrommeln kann. Vermutlich sind diese zu einer größeren Partei abgewandert, in der Hoffnung „aber jetzt!“ Dass sich deren Führung nur selten und wenn, dann halbherzig von Neonazis abgrenzt, ist eine klare Botschaft. Spätestens seit diese Falschspieler untergehenkelt mit Angst-vorm schwarzen-Mann-Rassisten (Pegida) und den verblichenen Adolf Hitler grüßenden besoffenen Hooligans marschieren, wissen wir etwa, wo der braune Mob zu verorten ist. Frau Zutt ist nur noch eine armselige Randfigur, könnte eingestehen, dass sie den Kampf um die Neigung der Hasserfüllten auf absehbare Zeit nicht mehr für sich gewinnen kann. Außer Spesen nix gewesen, einpacken, Ende! Aber wird sie aufgeben, wo sie sonst keine Orientierung mehr hätte? Oder ist es einfacher, festzuhalten am alten Schwachsinn? Mit dann vielleicht nur noch drei Getreuen? Ich sage ihr: Es ist nie zu spät für eine Neuorientierung, was immer dabei zu retten ist und rauskommt. Natürlich ist das ein Risiko, denn die braune Truppe ist nachtragend. Sollte sie wirklich Mut und nicht nur ein lautes Organ haben, könnte sie ihn damit zeigen und erkennen, dass nicht mal ihr alle Herzen und Tore verschlossen bleiben würden. Dies ist mein Verständnis von Toleranz und Vergebung. Sie hat die Wahl! Für uns alle wäre spannend, wenn sie sich dann für sinnvolle Dinge und wirksam einsetzen würde.

    • Hermann W. sagt:

      Der DDRsprech ist doch noch nicht aus allen Köpfen verschwunden. Von Toleranz ist in Ihrem Hasserfüllten Beitrag nichts zu erkennen. AFD u. NPD sind, ob es Ihnen passt oder nicht, in unserer Demokratie zugelassene Parteien. Und haben deshalb auch das Recht zu demonstrieren. Man muß damit leben und man kann damit leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*