Anzeige
Anzeige

Polizei warnt vor betrügerischen Schlüsseldiensten

6. Juni 2018

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern warnt vor unseriösen Schlüsseldiensten, die in den vergangenen Wochen im Land wieder mehrfach zugeschlagen haben.

So tappte ein Rostocker in die Falle, als ihm die Tür zuschlug und er kurz zuvor eine Pizza in den Ofen geschoben hatte. Der 24-Jährige suchte ganz schnell Hilfe und landete im Internet bei einem Eintrag mit 0800-Nummer.
Und das kam ihm teuer zu stehen.

Nach einem kurzen Telefonat trafen zwei Mitarbeiter des gerufenen Unternehmens ein und versuchten die Tür aufzuhebeln. Ein Mitarbeiter gab vor, den Schließzylinder
austauschen zu müssen. Das ganze sollte knapp 1500 Euro kosten.

Der Geschädigte war so überrumpelt, dass er den Auftrag freigab – zumal die Gefahr durch die Pizza im Backofen noch nicht gebannt war. Da der 24-Jährige nicht über so viel Bargeld verfügte, wollten die Mitarbeiter Gegenstände aus seiner Wohnung pfänden. Dies taten die bislang Unbekannten dann auch und verließen die Wohnung unter anderem mit
einer Musikanlage als Pfand. Nachdem der junge Mann registriert hatte, dass er auf dreiste Betrüger hereingefallen war, erstatte er umgehend Anzeige bei der Polizei.

Die Polizei rät:

  • Vorsicht bei überteuerten Rechnungen. Lassen Sie sich nicht zur sofortigen Zahlung nötigen.
  • Bezahlen Sie auf Rechnung. Ein seriöser Schlüsseldienst hat keinen Grund von Ihnen eine Sofortzahlung zu verlangen.
  • Schauen Sie im Internet genau hin und wählen Sie nicht das erstbeste Angebot aus.
  • Im Zweifel und wenn Druck auf Sie ausgeübt wird, rufen sie die 110.

Die Verbraucherzentrale in Mecklenburg-Vorpommern hat auf ihrer Homepage Verhaltensregeln und Preise zusammengestellt: https://www.verbraucherzentrale-mv.eu/wissen/umwelt-haushalt/wohnen/schluesseldienste-so-viel-darf-eine-tueroeffnung-kosten-6687


Eine Antwort zu “Polizei warnt vor betrügerischen Schlüsseldiensten”

  1. Frauke sagt:

    Das ist leider ein generelles Problem. Schlüsseldienste sind generell extrem….selten wird das Schloss ganz gelassen, sondern immer gleich aufgebohrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*