Anzeige
Anzeige

Projekttage zum Thema „Demokratie“ an der Warener Arche Schule

5. November 2015

Spielerisch, aber dennoch ernst: Die Mädchen und Jungen, die an der Warener Arche Schule lernen, haben sich drei Tage lang mit dem Thema „Demokratie“ und auch mit Menschen aus anderen Kulturen beschäftigt.

„Verlassen Sie mein Lokal!“, fordert die italienische Restaurantbesitzerin ihre unhöflichen Gäste sehr energisch auf. Warum? Die deutschen Gäste haben sich dem pakistanischen Kellner gegenüber sehr ausländerfeindlich verhalten.

„Was ist hier schief gelaufen?“, fragt Pedram die Zuschauer aus den 4. – 6. Klassen. Denn das Ganze war lediglich eine Szene aus einem Stück, in dem Missverständnisse, Vorurteile und Ängste thematisiert werden. Die Kinder haben viele Vorschläge und erhalten die Chance, selbst in die Rollen der Protagonisten zu schlüpfen und die Situation umzugestalten.

Diese Aktivitäten fanden an drei Tagen an der Warener Arche Schule statt und wurde von Mitwirkenden des Vereins „Creative Change“ geleitet.

Spielerisch mit Film, Theater und Workshops Programme für Kinder und Jugendliche durchzuführen, die zu einem friedvollen Zusammenleben aller Menschen jeglicher ethnischen, kulturellen oder religiösen Herkunft führt, ist das Anliegen von „Creative Change“.

„Die Schüler hatten viel Spaß dabei und trainierten quasi –nebenbei- Kompetenzen für ein friedvolles, demokratisches Miteinander aller Menschen“, lobte auch Schulleiterin Manuela Bielke dieses Demokratieprojekt .

 

Arche


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*