Anzeige

Radweg zwischen Burg Stargard und Neubrandenburg im Bau

16. Juni 2020

Der Bau des Radwegs zwischen Burg Stargard und Neubrandenburg entlang der Kreisstraße MSE 85 geht weiter. Der Baubeginn ist für den 1. Juligeplant. Ende November 2020 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Während der Bautätigkeit wird die Kreisstraße MSE 85 innerhalb der Ortslage Burg Stargard halbseitig gesperrt.

Dieser zweite Bauabschnitt von Lindenhof bis zur Kreuzung Fichtenweg/Johanna-Beckmann-Straße in der Ortslage Burg Stargard hat eine Gesamtlänge von rund 2.630 Metern. Der Radweg wird rechtsseitig der Kreisstraße angeordnet und verläuft bis zum Ortseingang Burg Stargard auf der angrenzenden Acker-/ Grünlandfläche. Ab dem Bereich der Marner Straße bis zum Bauende wird der Radweg direkt an die Kreisstraße  herangeführt.

Im Zuge der Baumaßnahmen werden die Straßengräben für eine fachgerechte Entwässerung beräumt und neu profiliert. In Lindenhof wird an der Kreisstraße auf rund 165 Meter Länge ein neuer Entwässerungsgraben angelegt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa. 850 000 Euro. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte erwartet eine Zuwendung des Landes Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Fonds in Höhe von 75 Prozent.

Die Kreisstraße MSE 85 zwischen Burg Stargard und Neubrandenburg hat eine Gesamtlänge von etwa 4,4 Kilometern. Im Jahr 2018 war der Radweg vom Ortsausgang Neubrandenburg bis zum Ortseingang Lindenhof im 1. Bauabschnitt gebaut worden.


Kommentare sind geschlossen.