Anzeige
Anzeige

Reiseführer-Projekt „Odyssee“ für den Tourismuspreis nominiert

25. April 2021

Das Projekt „Odyssee“ des Kunstvereins Teterow e.V. ist für den Tourismuspreis des ADAC Hansa nominiert worden. Ausschlaggebend waren die Kriterien Qualität, Innovation, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Die „Odyssee“ ist eine Serie individueller Reiseführer durch das ländliche Mecklenburg-Vorpommern, hin zu Dorfcafés, Ateliers im Grünen, innovativen frischen Projekten zur Aufwertung der Lebensqualität auf dem Land. Erschienen sind bereits drei markante Broschüren für das mittlere Mecklenburg, die Seenplatte sowie die Mecklenburgische Schweiz. In Vorbereitung ist die Erkundung Westmecklenburgs.

Dazu werben die Homepage www.odyssee-mv.de sowie zwei originelle Imagefilme und Visitenkarten für die jeweiligen Regionen. Ausgangspunkt der vorgestellten Touren ist jeweils die gestandene zeitgenössische Galerie im Teterower Bahnhof, deren Träger der Kunstverein e.V. ist. Die „Odyssee“ wird unterstützt durch  EU-Förderprogramme.

Jährlich zeichnet der ADAC Hansa e.V. solche innovativen Tourismusprojekte aus. Gefragt sind quer denkende Ideen, von denen Anbieter, Region, Wirtschaft und natürlich der Besucher selbst profitieren, um den neuen Herausforderungen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft vielfältig begegnen zu können. “Gerade zu der jetzigen Zeit liegt es dem ADAC Hansa e.V. besonders am Herzen, positive Signale zu setzen, Mut zu machen und ausgezeichnete Projekte zu unterstützen“, heißt es in der Ausschreibung.

Die Plätze 1 bis 3 erhalten die stilvolle Hansegiebel-Trophäe, ein Auszeichnungsschild für die Außendarstellung, das ADAC Tourismuspreis-Logo sowie eine umfangreiche Marketingplattform, bestehend aus einem Kommunikationspaket sowie einer Messepräsenz auf der REISEN Hamburg 2022. Dem Sieger winkt zudem eine Plakatkampagne im Wert von 30 000 Euro.

„Diese Auszeichnung wäre eine großartige Werbemöglichkeit, um weiter Touristen in unsere Region zu locken sowie kleine innovative Projekte hierzulande zu unterstützen“, freut sich Sylvia Henschel von der Galerie Teterow, die das Projekt maßgeblich in die Wege geleitet hat.
Mit seinem umfangreichen touristischen Service wie dem ADAC Tourset und den Reisebüros ist der ADAC größter touristischer Dienstleister in Deutschland.
Fachleute der Tourismuswirtschaft in der Jury geben die endgültigen Gewinner im Juni bekannt.


Kommentare sind geschlossen.