Anzeige
Anzeige

Respektlos: Unbekannte setzen Trabi in Brand

17. Oktober 2019

Die Insel Usedom ist immer einen Ausflug wert, aber auch für ausgefallene Dinge bekannt. So fahndet die Polizei rund um die Seebäder Zinnowitz und Heringsdorf jetzt nicht nur nach Dieben, die meist hochwertige Elektroräder oder gar Radträger von Anhängekupplungen stehlen, sondern nach einem Trabant-Brandstifter. Wie uns ein Polizeisprecher jetzt erklärte, stand der “Oldtimer” vom Sachsenring bei einer Halterin auf dem Wohngrundstück unweit vom Bahnhof Zinnowitz.

Am Mittwochabend sah der Nachbar allerdings nicht mehr die vertraute Rennpappe – sondern Flammen, obwohl der Trabi gar nicht bewegt worden war. Vier Feuerwehren rückten aus. Sie konnte aber nicht mehr verhindern, dass das Kult-Auto von damals ausbrannte und auch eine Laube gleich mit beschädigt wurde. Auf die Frage, wie hoch der Schaden nun sei, sagte der Polizeisprecher: “Die Pappe ist sozusagen weg.”

Von dem Trabi blieb nur der Rahmen und Reste des Zweitaktmotors übrig. Ein Abbrennen der Gartenlaube und ein Übergreifen auf andere Gebäude oder Bäume konnten die Kameraden verhindern. Nun wird wegen “vorsätzlicher Brandstiftung” ermittelt. Das Motiv ist aber unklar. Der Sachschaden wurde auf eher geringe 500 Euro geschätzt, davon die Hälfte für die Rennpappe. Der ideelle Schaden dürfte höher sein.


Kommentare sind geschlossen.