Anzeige
Anzeige

RettungsRing: Informations- und Serviceportal für schnelle Hilfe

1. April 2020

Damit Unternehmer und Gewerbetreibende in MV einen tagesaktuellen Überblick in der momentanen Situation erhalten und schnell auf vorhandene Unterstützungen des Bundes und des Landes im Zusammenhang mit der Corona-Krise zugreifen können, haben 15 kommunale Wirtschaftsförderer Mecklenburg-Vorpommerns das Informations- und Serviceportal www.RettungsRingMV.de online geschaltet.
RettungsRingMV bietet eine Gesamtübersicht über aktuelle Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten wie Gehalts-, Lohn- oder Verdienstausfall, Zuschüsse, Liquiditätshilfen und Kredite, Bürgschaften, steuerliche Erleichterungen oder Stundungen. Informationen zu den einzelnen Programmen sind ebenso zu finden, wie Formulare und Antragsunterlagen, Kontakte zu den Bewilligungsinstitutionen sowie den kommunalen Partnern.

Selbstständige, Freiberufler, Kleinst-, Klein-, mittlere und Großunternehmen finden schnell und nach individuellem Bedarf geeignete Programme und monetäre Hilfsangebote.
In Kürze werden auch regionale und lokale Unterstützungsmaßnahmen ergänzt.
Ein Redaktionsteam kümmert sich täglich um die Aktualisierung, Datenpflege und Ergänzung wirtschaftsrelevanter Nachrichten.

Die 15 Partner von RettungsRingMV haben erst vor elf Tagen die engere Verzahnung und landesweite Zusammenarbeit in der Corona-Krise beschlossen, um der regionalen Wirtschaft eine bedarfsgerechte Unterstützung und Beratung anzubieten.

RettungsRingMV ist das erste, in kürzester Zeit umgesetzte Gemeinschaftsprojekt der Kooperation, das durch die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern unterstützt wird.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt sowie das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung liefern, ebenso wie viele Förderinstitutionen, regelmäßig aktuelle Informationen, die in das RettungsRingMV-Portal eingepflegt werden.


Kommentare sind geschlossen.