Anzeige
Anzeige

Rund 800 Warener fehlen im Buch

24. Juni 2014

Wenn das Adressbuch für die Stadt Waren im Herbst zum zweiten Mal erscheint, wird es ein bisschen dünner ausfallen, als die erste, eingestampfte Auflage. Denn in den vergangenen Wochen haben weitere Einwohner Widerspruch gegen eine Veröffentlichung ihrer Daten erhoben.

AdressbuchWie die Stadtverwaltung auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“ erklärte, werden rund 800 Warener nicht in dem Büchlein zu finden sein. 366 hatten bereits vor der ersten Auflage widersprochen, etwa noch einmal so viele, nach der Ankündigung, dass die Stadt einen neuen Druck plant.

Die Frist, Widerspruch einzulegen, ist inzwischen abgelaufen. Die Daten sollen jetzt in aller Ruhe in das System der Stadt eingepflegt und erst dann an den Verlag übergeben werden. Ein genauer Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Das Stadtadressbuch für Waren ist bereits im vergangenen Jahr erschienen, musste aber wenige Wochen später zurückgerufen werden, weil wegen eines EDV-Fehlers auch geschützte Daten erschienen sind.
Die Kosten für die eingestampften Adressbücher übernimmt nach Auskunft von Norbert Möller die Versicherung. Für eine Neuauflage habe man sich aus vertragsrechtlichen Gründen entscheiden müssen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*