Anzeige
Anzeige

Schachauftakt in Malchow

23. September 2014

Zum Auftakt der neuen Schachsaison 2014/15 empfing der SV Malchower Schachinsel am Sonntag die Schachfreunde von Empor Kühlungsborn im Malchower Haus des Gastes. Den Ausfall von 2 Stammspielern kompensierten die Gastgeber durch den Einsatz von 2 Nachwuchskräften –  Eric Wahrmann aus dem eigenen Nachwuchs und  Neuzugang Gohar Tamrazyan, die am letzten Spieltag der vergangenen Saison ihren ersten Einsatz für die Schachinsulaner hatte.

Gohar wurde übrigens Anfang Juli noch Schweizer Meisterin in der Altersklasse u10, da sie sich vor Ihrem Umzug nach Malchow für das Finale der Schweizer Jugendmeisterschaft u10 qualifiziert hatte. Inzwischen ist ihr Transfer beim Internationalen Schachverband (FIDE) von der Schweiz nach Deutschland abgeschlossen und sie wird im Oktober an der Jugendeuropameisterschaft u10 in Batumi (Georgien) teilnehmen.

Aber nun zum 1. Heimspiel des SV Malchower Schachinsel e.V. am Sonntag. Der Gastgeber ging leicht favorisiert in den Wettkampf, aber nach der Eröffnung war keine klare Prognose für den Ausgang des Wettkampfs möglich. Erste entschiedene Partien gab es nach 2,5 Stunden: Eric Wahrmann hatte mit Schwarz seinen Gegner unter Druck gesetzt und eine gute Angriffstellung aufgebaut, fand aber nicht die richtige Fortsetzung, so dass der Vorteil zum Remis verstrich. Kurz darauf musste sich Gohar geschlagen geben. Sie hatte in der Eröffnung ein Bauernopfer ihres Gegners angenommen und war dadurch in Entwicklungsnachteil geraten.

Nach 3 Stunden konnten die Schachinsulaner aber zurück schlagen durch 3 Siege von Peter Kühn, Mannschaftsleiter Jörg Schmidt und Chris Borchert und gingen mit 3,5 – 1,5 in Führung. Während Peter und Chris ihre Siege durch ausgezeichnetes positionelles Spiel erzielten, war es bei Jörg der Gegner, der sich in beginnender Zeitnot mit einem Turmopfer verrechnete, was leicht widerlegt werden konnte. Die Stellungen an den restlichen drei Brettern sahen zu diesem Zeitpunkt zweimal Kühlungsborn, einmal Malchow im leichten Vorteil, so das mit einem kappen Sieg für Malchow gerechnet werden konnte.

Kühlungsborn erhöhte daher das Risiko, lehnte Remisangebote an den besser stehenden Brettern ab, aber Frank Hertel-Mach und Norbert Arning nutzten dies clever aus und konnten in der vierten Spielstunde das erhöhte Risikospiel der Gäste widerlegen und noch gewinnen. Den Schlusspunkt setzte Rickert Reeps, der nach 4,5 Stunden Spielzeit seine lange bessere Stellung verwerten konnte. Das Endergebnis von 6,6 – 1,5 für die Schachinsulaner ist vom Spielverlauf wohl etwas zu hoch ausgefallen, aber die Chancenverwertung war optimal.

Zum Schluss noch ein Wort zur Gohar`s Teilnahme an der Jugendeuropameisterschaft in Batumi. Da Gohar an der Deutschen Jugendmeisterschaft in diesem Jahr in Ihrer Altersklasse noch nicht teilnehmen durfte, ist eine Teilnahme nur als Selbstzahler möglich, obwohl sie die Deutsche Rangliste u10 deutlich anführt. Da die anstehenden Kosten sowohl für die Familie als auch für unseren Verein eine große Herausforderung bedeuten, sind wir noch auf der Suche nach Sponsoren und Spendern. Gerne können sich diese mit dem Vereinsvorsitzenden Jörg Schmidt unter 039932-81105 oder J.Schmidt-Malchow@gmx.de in Verbindung setzen.

Text: Jörg Schmidt

 


Eine Antwort zu “Schachauftakt in Malchow”

  1. Jörg Schmidt sagt:

    Der Spendenaufruf am Ende des Artikels zeigt jetzt einen ersten Erfolg: Die Wohnungsgenossenschaft Malchow hat eine sehr hilfreiche Spende auf unser Vereinskonto überwiesen, wofür wir uns als Verein bei der Genossenschaft und Ihrem Geschäftsführer Herrn Wendel und dem Vorstand herzlichst bedanken. Vielleicht ist dieser Kommentar Anregung für weitere Spender.

    Vielen Dank!!!

    Jörg Schmidt
    SV Malchower Schachinsel e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*