Anzeige
Anzeige

„Smurfit Kappa“ holt Ost-Stars an die Müritz

17. September 2015

Er sprach von Liebe…

Auch in diesem Jahr spendiert das erfolgreiche Warener Unternehmen „Smurfit Kappa“ den Warenern wieder eine große Hafenparty. Bereits zum 11. Mal – muss ja auch mal gesagt werden!
Und dieses Party steigt am 26. September.
Dieses Mal kommen die Freunde der Ost-Musik voll auf ihre Kosten, denn ab 19 Uhr stehen

  • Wolfgang Lippert, bekannt als „Lippi“,
  • Hauff und Henkler – ja, die gibt’s noch – sowie
  • „Jugendliebe“-Star Ute Freudenberg auf der Bühne am Hafen.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Wir sagen es mit Ute Freudenberg:
Danke Smurfit Kappa für“ eine Zeit, die unvergessen bleibt, denn sie ist traumhaft schön…..“

Wir freuen uns auf die Party!

UteFreudenberg


3 Antworten zu “„Smurfit Kappa“ holt Ost-Stars an die Müritz”

  1. G. Trippler sagt:

    Oststars werden nach Waren geholt.
    Ute Freudenberg fühlt sich aber als ein Weststar und wäre die Mauer nicht gefallen, wäre sie auch nicht in den Osten und ihr so geliebtes Heimatland zurück gekehrt.
    Deshalb finde ich es sehr schade, dass Frau Freudenberg , als Stargast bei dieser Abend-Veranstaltung gehandelt wird. Sie hat damals ihre ostdeutschen Fans zurückgelassen und kam erfolglos aus dem Westen wieder und drückte bei ihren zurückgebliebenen Ost-Fans auf die Tränendrüse, um zu sagen, wie sehr sie Weimar vermisst .
    Hauff & Henkler hatten auch Auftritte im Westteil, haben aber nie ihre treuen Fans, bis zum heutigen Tag, zurück gelassen oder sind in den Westen ganz überzusiedeln ,
    Deshalb sind Hauff und Henkler an diesem Abend für mich und sicher auch für viele Fans die waren und ehrlichen Stargäste. Durch Hauff & Henkler wird diese Veranstaltung mit Sicherheit erst ein „Meisterschuss“, weil sie dem Publikum treu blieben .

  2. Nicole Seibert aus Güstrow sagt:

    Ich war jedes Jahr bei dem Müritzfest, aber in diesem Jahr werde ich wohl nicht dabei sein .
    Als meine Oma hörte, die in Klink wohnt , dass Ihre Lieblingssänger das Duo „Hauff & Henkler“ auch dort auftreten, was sie sehr erfreut und begeistert. .
    Allerdings dachte sie , dass das Duo am Nachmittag auf der Bühne steht und nicht erst ab 19 Uhr, was für meine Oma und auch sicher für viele andere Senioren, zu spät ist .
    Nun ist meine Oma sehr traurig, das beide so spät auftreten, da sie zu dieser Zeit nicht mehr aus dem Haus geht, was für ältere Leute auch verständlich ist. Warum wird denn dieser Auftritt des Duos so spät angesetzt. ?
    Von Ute Freudenberg war ich mal zu DDR-Zeiten ein Fan, aber nach ihrer Rückkehr aus dem Westen, war ich auch etwas von ihrer Art enttäuscht , da gebe ich dem obigen Schreiber recht. Ihre Lieder mag ich trotzdem .
    Von Wolfgang Lippert weiß ich nicht viel, nur dass er mal bei Störtebecker auf der Insel Rügen mitspielte, aber sehr nett sein soll.
    Für alle viel Spaß .
    Nicole

  3. Werner Neumann sagt:

    Meine Frau und Ich waren am 26.9.2015 beim Müritzfest , mit Lippi, Ute Freudenberg und Monika Hauff & Klaus-Dieter Henkler,
    Laut Information sollte die Veranstaltung um 18 Uhr beginnen, Dann ging es erst um 19 Uhr mit Lippi los, was sich sehr in die Länge zog. Uns wurde ziemlich kalt, denn die Sonne war inzwischen weg . Dann sollten um 20 Uhr das Duo „Hauff & Henkler “ auftreten, wegen denen wir hauptsächlich zum Fest gingen. Um 20 Uhr waren immer noch nicht Hauff & Henkler“ zu sehen. Das es eine so große Zeitplanverschiebung gab, habe ich auch noch nicht erlebt, also gingen wir nach Hause, in der Hoffnung, dass wir heute in der Zeitung lesen können, wie die Veranstaltung war . In drei unterschiedlichen Tageszeitungen, haben wir nichts gelesen oder gesehen , dass auch Hauff & Henkler oder Lippi dabei waren . Wir lasen nur , wie toll die Ute Freudenberg war. Ich finde es gegenüber den Fans sehr beschämend und auch ungerecht den anderen mitwirkenden Künstlern, das nicht ein Wort erwähnt wurde, ob die Künstler Hauff & Henkler oder Lippi überhaupt dabei waren und wie das Konzert war.
    Da gebe ich den obigen beiden Kommentar-Schreiber recht, es dreht sich nur alles um Ute Freudenberg, zumal sie ihren Fans nicht treu war und auch nicht treu bleiben würde , denn wenn sie ein Angebot aus Amerika bekommen würde und dort für immer singen dürfte, dann würde sie hier auch wieder ihre Fans im Stich lassen und übersiedeln und wenn dann dort der Erfolg auch wieder ausbleibt, dann bekommt sie wieder Heimweh, nach Weimar und die Mitleids-Tränen kullern .
    Wie schon oben erwähnt, Hauff & Henkler“ durften auch reisen, nach der Wende auch nach Amerika und hätten sicher auch dort bleiben können, aber wegen ihren treuen Fans, sind sie immer wieder zurück gekehrt und das Lied ,besonders der Text „Heimat“ was beide singen, geht mir deshalb immer noch bis heute unter die Haut, weil beide es auch sehr ehrlich meinen und auch rüberbringen .
    Nun würden wir uns freuen, wenn wir doch noch etwas über die Veranstaltung vom Müritzfest lesen und sehen können, ohne , dass nur die Ute Freudenberg in den Vordergrund gestellt wird .
    Wir senden liebe Grüße,
    Familie Neumann aus Neustrelitz