Anzeige
Anzeige

Spürhunde führen Polizei zu einem Handtaschenräuber

28. Januar 2021

Polizeiliche “Schnüffelnasen” haben heute früh einen Handtaschenräuber in Gielow überführt. Gegen 6  Uhr verließ eine 56 Jahre alte Frau die dortige Bankfiliale, als sie von einem unbekannten Mann überfallen und ihrer Handtasche beraubt wurde. Die 56-Jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt, der Täter flüchtete zu Fuß über in unbekannte Richtung. In der Handtasche befanden sich die Geldbörse mit
persönlichen Dokumenten und das Handy der Geschädigten. Dank eines vorbeifahrenden Zeugen konnte schnellstmöglich die Polizei verständigt werden. Mehrere Funkstreifenwagen-Besatzungen und auch Fährtensuchhunde kamen zum Einsatz.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndung fanden die Beamten die Handtasche der Geschädigten sowie zwei Handys, wovon eines dem Täter zugeordnet werden konnte. Der Fund der Handtasche verschaffte den eingesetzten Diensthundeführern und dessen vierbeinigen Kollegen eine Fährte, die die Beamten direkt zum Tatverdächtigen in Gielow führte.

Es handelt sich um einen 21-jährigen griechischen Staatsbürger, der sich derzeit in Gielow aufhält. Er wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg beabsichtigt, einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten beim Amtsgericht Neubrandenburg zu erwirken.

Foto: Archiv


Kommentare sind geschlossen.