Anzeige
Anzeige

SV Waren 09 rückt dem Aufstieg näher

27. April 2014

Zum 24. Punktspiel der Verbandsliga empfing der SV Waren 09 den Tabellenfünften vom SV Pastow und siegte nach überzeugender Offensivleistung mit 5:3 Toren (Halbzeit 2:0).

Pastow1Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem sich die Randrostocker nicht versteckten und munter mitspielten. Der Tabellenführer stellte jedoch schon recht früh die Weichen auf Sieg, denn bereits in der fünften Spielminute klingelte es im Gästetor. Tobias Täge traf nach präzisem Anspiel von Toralf Schult aus 8 Metern zur 1:0-Führung. Die Gäste versuchten jedoch weiterhin, ihr Spiel nach vorn zu entwickeln und setzten auf Konterangriffe. Das Spiel wurde allerdings  vom Tabellenführer bestimmt. Stefan Voss im zentralen Mittelfeld entwickelte kluge Angriffe und nach vorn war durch Tobias Täge, Adrian Rakowski und Danny Koop immer Gefahr für den SV Pastow.

In der 41. Spielminute war dann Tobias Täge unterwegs in Richtung Pastow- Tor. Der Gästetorhüter foulte den Torjäger 25 Meter vor dem Kasten  und hatte Glück, dass er nicht der letzte Mann war.  Das brachte ihm dann die gelbe Karte und eine verheißungsvolle Freistoßmöglichkeit für die Heimmannschaft. Adrian Rakowski nutzte die Chance und schlenzte den Ball , unhaltbar für den Torhüter, zum  2:0 in die Maschen.

Nach dem Wechsel hatten sich die 350 Zuschauer noch gar nicht wieder richtig konzentriert und es stand in der 46. Spielminute bereits 3:0. Tobias Täge schoss aus 16 Metern aufs Tor und traf den Pfosten. Adrian Rakowski stand richtig und versenkte den Nachschuss unhaltbar für Torhüter Danny Zimmermann.

In der 63. Spielminute dann bereits das 4:0, wiederum durch Adrian Rakowski, der zuvor erneut  von Stefan Voss mustergültig bedient wurde und traf. Nach dieser Führung war dann für zwei Minuten die Spannung etwas weg und man kassierte in der 65. und in der 67. Spielminute zwei Tore durch Carsten Schmidt und Erik Waterstraat zum 4:2.

Adrian Rakowski sorgte dann mit seinem vierten Tor,  fünf Minuten vor dem Abpfiff, für die 5:2 Führung und in der 90. Spielminute war es noch einmal Michael Brezinski, der zum 5:3 Endstand traf.

Ein kurzweiliges Spiel mit 8 Toren für die Zuschauer, die bei schönem Wetter und sehr guten äußeren Bedingungen auf ihre Kosten kamen.

Ein Bericht von Fred Bethke

Pastow2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*