Anzeige
Anzeige

Verhafteter Malchower schweigt bei Verhör

28. November 2018

Der wegen Verdachts auf Kindesmissbrauch verhaftete Mann aus Malchow hat bisher keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Dresden sagte, wurde der 33-Jährige inzwischen nach Sachsen überstellt, schweigt aber.
Dem Malchower werden mehrere Fälle von sexuellem Missbrauch an Mädchen, die zum Zeitpunkt der Taten vier Jahre und ein Jahr alt waren, vorgeworfen. Der 33-Jährige suchte unter anderem über Dating-Portale nach alleinerziehenden Frauen, Ende Oktober wurde er festgenommen.
Der Fall hatte für Aufregung gesorgt, weil der Verdächtige erst im September vom Warener Amtsgericht wegen Kindesmissbrauchs zu einer Haftstrafe verurteilt wurde, aber auf freiem Fuß geblieben war. Der einschlägig vorbe


Anzeige

2 Antworten zu “Verhafteter Malchower schweigt bei Verhör”

  1. R.-M . K. sagt:

    Ich verstehe nicht das dieser Mann noch auf freiem Fuß war.

  2. Petzibaer sagt:

    Bei solchen Urteilen fällt es mir schwer, an den Rechtsstaat zu glauben. Die Kinder waren vier und anderthalb Jahre!!!, Was für ein abartiges Stück Dreck, und lief frei herum… Wahrscheinlich wieder ein verständnisvoller Sozialapostel, der auf Therapie plädiert hat. Tut mir leid, aber dieser Abschaum gehört in den Knast, ohne Rückkehr. Gleich zu den harten Jungs, dann bekommt er die richtige Therapie.
    Für diese verständnisvollen Zeitgenossen, die vermutlich in der Sozialindustrie verhaftet sind, weil damit viel Geld zu verdienen ist habe ich nur noch Verachtung übrig. Das sage ich als zweifacher Familienvater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*