Anzeige
Anzeige

Waren: Zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, andere auf der Kippe

13. März 2020

In Waren stehen zahlreiche Veranstaltungen auf der Kippe – darunter auch große Events wie die Müritz-Sail im Mai. Das erklärte Bürgermeister Norbert Möller heute Vormittag bei einer Pressekonferenz, betonte aber, dass es nicht um Panikmache geht, sondern um Vorsorge. “Wir sind angehalten, mit allen Veranstaltern Kontakt aufzunehmen und werden dann gemeinsam von Fall zu Fall entscheiden. Keiner weiß, wie sich die Corona-Lage in den kommenden Wochen entwickelt, deshalb kann auch niemand sagen, welche Veranstaltungen noch ausfallen müssen”, so Norbert Möller. Fest steht aber schon, dass es das Frühlingsfest auf dem Festplatz in der kommenden Woche nicht geben wird. Auch der Zirkus Berolina wird seine Zelte nicht wie geplant in Waren aufbauen. Vor wenigen Minuten ist zudem entschieden worden, das große Osternest des Innenstadtvereins auf dem Markt abzusagen. Unklar, ob die Automesse am Hafen Ende April stattfinden wird.

“Wir hatten bereits mit vielen Veranstaltern Kontakt und stoßen auf viel Verständnis, auch wenn es für sie zum Teil mit erheblichen Einbußen verbunden ist”, sagte der Bürgermeister, der selbst auch einen Urlaub in April storniert hat.

Über die geplanten Veranstaltungen im Bürgersaal soll in Kürze entschieden werden – aller Wahrscheinlichkeit nach wird auch Thilo Sarrazin in der kommenden Woche nicht in Waren lesen.

Auswirkungen hat die Corona-Situation auch auf die Politik: Sämtliche Ausschusssitzungen für den März wurden in Absprache mit dem Präsidenten der Stadtvertretung abgesagt. Dagegen soll die Hauptausschuss-Sitzung am 2. April stattfinden – ohne Publikum. Denn dort geht es um den Neubau der Kollwitz-Schule und bei diesem Vorhaben drängt die Zeit.

Was die Stadtverwaltung selbst angeht, appelliert Norbert Möller an die Bürger, nur die Behördengänge vorzunehmen, die wirklich nötig sind, vieles sei heute per Telefon möglich – eine geplante Neuinstallation der Telefonanlage habe man verschoben, an den Telefonen werden mehr Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Teilweise werde es auch in der Stadtverwaltung Homeoffice geben.

Auch mit den Schulen ist die Stadt in Kontakt: Erste Maßnahme: Kein Schwimmunterricht mehr in Amsee. “Hier kommen uns das Hotel Amsee und die MVVG auch entgegen. Wir müssen für diesen Zeitraum nicht bezahlen”, sagte der Bürgermeister.


2 Antworten zu “Waren: Zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, andere auf der Kippe”

  1. Liz sagt:

    Was ist mit den Norddeutschen Naturfototagen Ende März?

  2. T. sagt:

    Ein Land schafft sich ab!Man möchte Zeit gewinnen,doch ist es Wissenschaftlich nicht möglich. Wir werden uns infizieren und wir werden es überstehen. Die wahre Katastrophe entsteht nach Corona,denn die Wirtschaft kommt nur schwer wieder zum laufen.In den Köpfen steckt Angst und es wird noch lange spürbar sein.