Anzeige
Anzeige

Warener Sänger “versüßen” Filmpremiere mit Müritz-Liedern

27. August 2019

Da dürfte Gänsehaut vorprogrammiert sein: Am 28. September hat der ARD-Film “Käthe und ich”, der unter anderem an der Müritz gedreht wurde, auf der Warener Freilichtbühne Premiere (WsM berichtete) – und rund 140 Sänger aus der Region wollen zu diesem Anlass unter anderem Müritz-Lieder präsentieren. So beispielsweise ein Müritzlied aus dem Jahr 1929, aber auch den Song “Waren – meine Stadt” von Jan Wallner und Tom Nierste. Eine bessere Einstimmung auf den Film, der Auftakt einer Serie ist und der Waren und Umgebung sicher noch bekannter machen wird, kann es nicht geben.

“Als ich gefragt wurde, was wir als kleines Rahmenprogramm machen können, fiel mir spontan ein, dass unser Stadtführer Klaus Lambrecht schon immer mal das alte Müritzlied von Ernst Hamann aus der Versenkung holen wollte. Ich habe dann spontan verschiedene Chöre aus Waren angerufen und so viele Resonanz erfahren, dass nun 140 Sänger auf der Bühne stehen und drei Lieder singen werden”, berichtet Petra Hakert als Chefin der Stadtführer. Neben dem alten Titel soll aber auch der beliebte Waren-Song von Jan Wallner und Tom Nierste wieder ins Gedächtnis der Einheimischen gerufen werden. Jan Wallner wird übrigens auch selbst mitsingen, die musikalische Leitung hat Christiane Dreese übernommen.

Der Film “Käthe und ich: Folge Dornröschen” mit Mariele Millowitsch und Christoph Schechinger in den Hauptrollen, der am 28. September auf der Freilichtbühne läuft, ist der erste Teil, der an der Müritz gedreht wurden. Ein zweiter ist ebenfalls schon im Kasten, Film drei und vier werden gerade gedreht – wieder an der Müritz. Im ersten teil geht es im eine Frau, die nach Jahren aus dem Koma erwacht. Dabei hilft Hund Käthe.

“Ich durfte mir den Film schon anschauen und bin begeistert. Eine tolle Werbung für unsere Region”, schwärmt Warens Bürgermeister Norbert Möller. Waren sei in vielen Szenen sehr gut zu erkennen und werde auch genannt. Zur Premiere am 28. September in Waren sollen Schauspieler dabei sein, welche, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Ein Problem gibt es: Die Plätze auf der Freilichtbühne sind begrenzt, und zwar auf 1160. Davon sind natürlich schon einige für den Chor und die Statisten reserviert, rund 800 können aber vergeben werde. Vergeben, nicht verkauft.

Zwar hätte die Stadt gerne einen Obolus genommen und das Geld dann gespendet, das darf laut Produktionsfirma allerdings nicht sein. Also werden die Tickets verschenkt. Wann, geben wir natürlich noch rechtzeitig bekannt. Und wir werden auch einige verlosen.

Und das sind die Chöre, die für Gänsehaut sorgen wollen: der Kirchenchor der Georgenkirche, der Müritzchor, der Frauenchor Kargow und der Pop-Chor Mee(h)rklang.


4 Antworten zu “Warener Sänger “versüßen” Filmpremiere mit Müritz-Liedern”

  1. Gudrun Meyer sagt:

    Super Reklame für die Müritz Region und bestimmt ein Super Film !
    Möchte gern dabei sein !

  2. Tamara sagt:

    Super, ein Lied über Waren hab ich auch mal geschrieben.

  3. Tamara Rottmann sagt:

    Super, ein Lied über Waren hab ich auch mal geschrieben.

  4. Ingold & Britta sagt:

    Wir sind auch dabei. Meine Frau hat an diesem Tag Geburtstag und freut sich riesig auf die Filmpremiere.