Anzeige
Anzeige

Warens Handballer erreichen nächste Pokalrunde

15. Oktober 2018

Am Wochenende ist im Landespokal des Handballverbandes Mecklenburg-Vorpommern die erste Runde gespielt worden. Die Männer des HSV 90 Waren empfingen SG Handball Schwerin-Leezen aus der Verbandsliga West-Staffel.
Da die Warener in der Ost-Verbandsliga spielen, war der Gegner komplett unbekannt, außer, dass der Gegner in seiner Staffel ungeschlagen ist und es ein erfreuliches Wiedersehen mit dem langjährigen Spieler des HSV Johannes Beyer geben wird.

Spielertrainer Dräger konnte auf fast alle Spieler zurückgreifen, während der Gegner stark dezimiert antrat. Daher gab der Trainer auch als Vorgabe aus, über 60 Minuten hohes Tempo zu gehen. Das setzten die Warener auch in Halbzeit eins gut um.

Aus einer stabilen Abwehr konnten einige Bälle erkämpft und im Gegenstoß verwandelt werden. Über die Stationen 4:3, 10:6, 15:7 ging es letztlich mit 16:9 in die Halbzeitpause. Mahnende Worte gab es nur hinsichtlich der 30 Minuten, die noch zu gehen waren. Nicht nachlassen, die einfachen Tore machen und das Spiel gewinnen, und wenn man die lange Durststrecke der vergangenen Monate betrachtet auch etwas Frust in Tore umwandeln sowie Selbstvertrauen tanken – damit ging es in die 2. Halbzeit.

Nach gutem Start in den 2. Durchgang, gönnten sich die Müritzer eine Pause im Angriff, wurden aber durch die weiterhin gute Abwehr nicht dafür bestraft. In den letzten zehn Minuten plätscherte das Spiel dann vor sich hin, was angesichts einer 30:16 Führung nicht ins Gewicht gefallen ist. Letztlich stand ein 32:19 Sieg auf der Anzeigentafel.

„Am wichtigsten war das Ergebnis für das Selbstbewusstsein und für das Feeling. Nach so vielen Rückschlägen war das heute ganz wichtig für diese unglaublich junge Truppe“ so Trainer Dräger. Leider kann der Sieg nicht gleich ins nächste Spiel genommen werden, denn das ist erst im November. Aber jetzt weiß man wieder, wie’s geht.
HSV spielte mit: Dräger, Mayerhoff (beide Tor), Plehn (7 Tore), Schlosser (4), Pritcin (2), R.Johanns (1), Kosin (4), Mamerow (4), Schwarz (1), Meyer (7), Schmitt (1), Westphal, Kanwischer (1), Neumann
Vielen Dank auch für die Unterstützung der knapp 30 Fans.


Eine Antwort zu “Warens Handballer erreichen nächste Pokalrunde”

  1. elke sagt:

    Gut gemacht !! Glückwunsch!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*