Anzeige
Anzeige

Wer macht das Rennen: Die Kasslerkruste oder das Hanfbrot?

18. August 2020

Sauerkraut, Grünkohl, oder Hanf – Namen, die man nicht sofort mit Brot verbindet. Die Produktentwickler der Mecklenburger Backstuben GmbH mit Sitz in Waren haben acht neue Brotsorten kreiert, aber nur zwei von ihnen sollen im Herbst tatsächlich in den Filialen des Unternehmens verkauft werden. Welche das sind entscheiden aber nicht die Produktentwickler, nicht die Marketingabteilung und auch nicht die Chefs, sondern die Kunden, die dabei auch noch gewinnen können. Macht die Sauerkraut-Kasslerkruste das Brot-Rennen, die Käse-Kürbis-Senfkruste, die Gewürzkruste, das Roggenmischbrot mit Grünkohl und Mettenden oder das Hanfbrot?

Seit einigen Tagen liegen in allen Filialen des Familienunternehmens Teilnahme-Karten aus, auf denen die acht Brotsorten und eine kurze Beschreibung stehen. Die Kunden können dort die Brotsorten ankreuzen, die sie gerne im Oktober kaufen möchten.
Das Mitmachen lohnt sich gleich doppelt. Zum einen kann man mitbestimmen, was in den Verkauf kommt, zum anderen verlosen die Mecklenburger Backstuben unter allen Teilnehmern drei “Rundum-Sorglos-Brotpakete”. Das heißt, die drei Gewinner erhalten einen Monat lang jeden Tag ein Brot ihrer Wahl gratis.
Also, ab in die Filiale und schnell die Karte ausfüllen!


Eine Antwort zu “Wer macht das Rennen: Die Kasslerkruste oder das Hanfbrot?”

  1. Franz sagt:

    Besser wäre es aber gewesen, wenn man ein Brot von jeder Sorte in kleine Probierhäppchen auf den Tresen legen würde.
    So könnte man ein besseres Abstimmungsergebniss erzielen.

    So wie es jetzt ist, ist das doch mehr raten.