Anzeige
Anzeige

Wie kam die Eule zum Naturschutz? Streifzüge durchs Müritzeum

26. Oktober 2019

„Waldohreulen auf Exkursion“ heißt ein neues Angebot des Müritzeums. Einmal in der Woche treffen sich ab dem 18. November Schüler ab 6 Jahren für 1,5 Stunden und erkunden gemeinsam mit dem Team der Umweltbildung in zehn Streifzügen die verschiedenen Ausstellungen des Müritzeums.

Dabei wird genau hingeschaut, was die heimischen Tiere und Pflanzen im Winter machen, welche Tiere uns im Alltag auf andere Art wieder begegnen und was wir für den Schutz der Natur zu Hause tun können.
Wer alle zehn Termine wahrnimmt, ist mit Sicherheit ein Müritzeums-Auskenner und am Ende wartet auch eine kleine Überraschung auf ihn.

Die zehn Termine sind jeweils montags ab dem 18. November bis 3. Februar 2020 außerhalb der Weihnachtsferien von 16-17.30 Uhr. Der Exkurs mit den Waldohreulen kostet einmalig 50 Euro für die 10 Termine. Der Betrag ist beim ersten Termin am Service des Müritzeums zu entrichten.

Eine Anmeldung für dieses Angebot ist unter 03991 633 680 aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl notwendig.

Mit dieser Veranstaltungsreihe vertiefen naturbegeisterte Schüler ihr Wissen. Denn nur was man kennt, kann man auch schützen.

Alle 10 Termine: 18.11.2019; 25.11.2019; 02.12.2019; 09.12.2019; 16.12.2019; 06.01.2020; 13.01.2020; 20.01.2020; 27.01.2020; 03.02.2020

Foto: Müritzeum


Eine Antwort zu “Wie kam die Eule zum Naturschutz? Streifzüge durchs Müritzeum”

  1. Himbäre sagt:

    Tolle Aktion! Klingt nach einer sinnvollen Nachmittagsbeschäftigung.