Anzeige
Anzeige

Zwei Müritzer Firmen sind jetzt ausgezeichnete Kreativmacher

30. November 2015

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe hat heute zwölf Unternehmen des Landes im Wettbewerb „Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern“ ausgezeichnet, darunter auch zwei Firmen aus der Müritz-Region. Der Preis würdigt Kreativschaffende mit Unternehmer- und Gründergeist für ihre Ideen, Projekte und Geschäftsmodelle.

„Mit dieser Auszeichnung bekommen die innovativen Macher hinter den Produkten und Dienstleistungen einen Extraschub Rückenwind. So können die einzigartigen Ideen besser in wirtschaftliche Angebote umgesetzt werden, um die Unternehmen stärker im Markt zu verankern“, sagte der Minister.

Champagnerflasche wird geöffnetFür den Wettbewerb „Kreativmacher Mecklenburg-Vorpommern“ haben sich insgesamt 56 Kreativschaffende beworben. Aus den Bewerbungen wurden 24 Finalisten ausgewählt. Zwölf Preisträger haben sich am Ende bei der Jury durchsetzen können.

Die Sieger nehmen ein Jahr lang an einem Förderprogramm teil, werden von erfahrenen Mentoren begleitet und erhalten in verschiedenen Workshops sowie bei Reisen zur Start-up-Szene in Deutschland weiteres Rüstzeug für ihre Entwicklung.

„Wir wollen die Kultur- und Kreativwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern weiter voranbringen. Ich sehe in der Zusammenarbeit untereinander sowie in der Kooperation mit anderen Branchen erhebliche Chancen und Wachstumsmöglichkeiten. So können wir optimale und messbare Ergebnisse für mehr Wertschöpfung und für mehr Innovationen erreichen“, so Harry Glawe.

 

Und das sind die beiden Gewinner aus der Müritz-Region:

4eck Media GmbH & Co. KG – Matthias Petri und Stefan Petri (Waren/Müritz)

Jakob & Johanna handmade design – Johanna de Vos (Lärz)

Herzlichen Glückwunsch!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*