Zwei Fahrer leicht verletzt

18. November 2013 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall an der Kreuzung Strelitzer Straße/Gievitzer Straße sind heute früh zwei Autofahrer leicht verletzt worden.
Nach Auskunft der Polizei Waren beachtete ein Autofahrer beim Abbiegen in die Gievitzer Straße einen entgegenkommenden Wagen nicht, so dass es zum Zusammenstoß kam. Die beiden Fahrer wurden ins Klinikum gebracht.
Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf rund 4000 Euro.



Einbruch in Röbeler Spielhalle

16. November 2013 in Polizei, Allgemein, Röbel - 0 Kommentar(e)

In der Nacht zu heute haben sich bislang unbekannte Täter in der Spielhalle in der Röbeler Mühlenstraße zu schaffen gemacht. Sie brachen sieben Spielautomaten auf und entwendeten Bargeld. Der Schaden wird von der Polizei mit 1600 Euro angegeben.
Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise.


Vier Verletzte bei Unfall im Wald

15. November 2013 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Verkehrsunfall in Johannshof in der Nähe von Lansen-Schönau sind heute Nachmittag zwei Erwachsene und zwei Kinder leicht verletzt worden.
Nach Auskunft der Polizei war der Pkw mit den vier Insassen auf einem Waldweg unterwegs, als der Wagen vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit nach links vom Weg abkam und in einem Graben landete.
Sowohl die beiden Erwachsenen als auch die Kinder sind zur ambulanten Behandlung ins Müritz-Klinikum gebracht worden.


Crash an Grundstücksausfahrt

14. November 2013 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Teure Ausfahrt:Beim Verlassen eines Grundstückes im Falkenhäger Weg in Waren hat heute Mittag ein Autofahrer offenbar ein anderes Fahrzeug übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Dabei entstand nach Auskunft der Polizei Waren ein Blechschaden von rund 4000 Euro.



Noch ein Einsatz für die Warener Feuerwehr

13. November 2013 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Warens Feuerwehr musste schon wieder los: Auf dem Papenberg in der Carl-Hainmüller-Straße ist ein Wohnungsbrand gemeldet worden. Das hat sich zum Glück aber nicht bestätigt. Neben Polizei und Feuerwehr war auch der Rettungsdienst im Einsatz.