Polizei erwischt jede Menge „Bleifüße“

29. April 2019 in Allgemein, Polizei - 1 Kommentar(e)

Bei Geschwindigkeitskontrollen im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Neubrandenburg (Landkreise VG, VR und MSE) haben Beamte im April bisher rund 7.300 Fahrer festgestellt, die zu schnell unterwegs waren.
Die Beamten sind im Rahmen der Kampagne „Fahren.Ankommen.LEBEN!“ nahezu täglich mit  entsprechender Technik in allen Inspektionsbereichen unterwegs und kontrollieren sowohl an Unfallschwerpunkten als auch in besonders schutzbedürftigen Bereichen wie Schulen oder Kitas und an bekannten „Raserstrecken“.

Weiterlesen


Blitzeranhänger erneut mit Farbe beschmiert

29. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Öfter mal was Neues: Wurde der Blitzeranhänger an seinem Standort unter der Warener Herrenseebrücke in der Vergangenheit bereits zweimal mit roter Farbe außer Gefecht gesetzt, ist er in der letzten Nacht mit silberner Farbe versehen worden…


Flusskreuzfahrtschiff läuft auf Grund

28. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das Flusskreuzfahrtschiff „Gretha van Holland“, das regelmäßig in Waren fest macht, hat gestern beim Manövrieren auf der Müritz-Elde-Wasserstraße vor dem Durchfahren der Rehberger Hubbrücke in Grabow mit dem Heck eine Rufsäule der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung gestreift und beschädigt. Mit leichtem Sachschaden am Heck konnte die Tour heute in Richtung Schwerin fortgesetzt werden. Gegen 10 Uhr nahm die Fahrt der „Gretha van Holland“ ca. 500 Meter vor der Hechtsforthschleuse ein Ende. Das Schiff lief auf Grund und kam aus eigener Kraft nicht mehr frei.

Weiterlesen


Zwei Wohnmobile in Waren gestohlen

28. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der letzten Nacht sind von einem Betriebsgelände in Eldenburg zwei fabrikneue Wohnmobile im Gesamtwert von über 90 000 Euro gestohlen worden. Zunächst, so die Polizei, wurden die amtlichen Kennzeichen EF-HA 137 von einem schwarzen VW Golf Plus entwendet.
Wenig später entwendeten die Täter zwei fabrikneue Wohnmobile vom angrenzenden Firmengelände. Verschwunden sind ein hellgrauer Citroen Jumper Roadcruiser im Wert von ca. 51.000 Euro sowie ein dunkelgrauer Fiat Ducato R 540 im Wert von ca. 41.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht zugelassen und ohne amtliche Kennzeichen. Die Polizei fahndet aktuell nach den entwendeten Kennzeichen und den Fahrzeugen. Zeugen welche in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich telefonisch im Polizeihauptrevier Waren unter der Telefonnummer 03991-176224 oder in jeder anderen
Polizeidienststelle zu melden.


Erneut weniger Falschgeld in Mecklenburg-Vorpommern im Umlauf

27. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im vergangenen Jahr wurden in Mecklenburg-Vorpommern mit 692 Stück 22Prozent weniger gefälschte Euro-Banknoten registriert als im Jahr 2017 (889 Stück). Die Anzahl der Fälle ist ebenfalls gesunken – von 756 auf 607 Fälle. Der seit dem Höchststand im Jahr 2015 abnehmende Trend setzt sich somit auch 2018 fort. Damit liegt Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des Landeskriminalamtes im bundesweiten Trend.
Auf Bundesebene hat die Deutsche Bundesbank im gesamten Jahr 2018 rund 58.000 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von 3,4 Millionen Euro registriert. Die Zahl der Fälschungen sank damit gegenüber dem Vorjahr (73.000 Stück) um 20 Prozent.

Weiterlesen


Hochwertiges GPS-System aus Traktor gestohlen

26. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Zeit vom 18 bis 24. April sind bislang unbekannte Täter in die ehemalige LPG Mollenstorf eingedrungen. Sie hatten es auf einen dort geparkten John-Deere-Traktor abgesehen. Die Eindringlinge entwendeten aus dem Traktor ein GPS-Ortungs- und Lenksystem im Wert von rund 16 000 Euro.
Die Kripo ermittelt und bittet um Hinweise.


Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Malchow

26. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gestern Nachmittag gegen 16.55 Uhr kam es auf dem Malchower Erddamm zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-Jähriger befuhr mit seinem Skoda Octavia den Malchower Erddamm aus Richtung B 192 kommend in Richtung Stadtmitte. Aus noch ungeklärter Ursache kam er nach links von seinem Fahrstreifen auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit einem entgegenkommenden BMW Touring frontal zusammen.

Weiterlesen


Nach Brand Überpüfung von Elektro-Sesseln empfohlen

26. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auch besonders bequeme Fernsehsessel – zum Beispiel für Senioren – können gefährliche Tücken haben. Das beweist ein Brand, zu dem Feuerwehren kürzlich in Vorpommern ausrücken mussten. In einer Greifswalder Seniorenwohnanlage – so wie es sie auch an der Müritz häufig gibt – war ein Brand ausgebrochen. Der dichte Qualm erfasste einen ganzen Gebäudeflügel, so dass fünf betagte Menschen aus ihren Wohnungen der Seniorenresidenz gerettet werden mussten.

Weiterlesen


Vier Fahrzeuge an Unfall auf der B 192 beteiligt

25. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der B 192 zwischen Waren und Malchow sind heute Vormittag zwei Menschen leicht verletzt worden. An dem Unfall waren gleich vier Fahrzeuge beteiligt. Alle vier befuhren die B 192 aus Waren kommen in Richtung Malchow. Nach bisherigen Erkenntnissen beachte ein 59-jährige Transporter-Fahrer ein am Abzweig Ruheforst in Sietow-Forsthof verkehrsbedingt haltenden Fiat eines 56-jährigen Mannes nicht und fuhr auf. Der Fiat wurde auf einen Skoda und der Skoda auf ein einen VW geschoben. An den vier Fahrzeugen ist ein Schaden von etwa 8.000 Euro entstanden. Der unfallverursachende Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Der 56-jährige Fahrzeugführer des Fiat sowie seine 58-jährige Beifahrerin haben nach dem Unfall über leichte Schmerzen im Brustbereich gesprochen. Sie wollten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.


Polizeihubschrauber findet vermisste Mädchen

25. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Was müssen die Kinder und die Eltern für Ängste ausgestanden haben: Ein 5- und ein 6-jähriges Mädchen haben sich gestern zu einem Spaziergang aufgemacht und nicht wieder zurückgefunden.
Gegen 18 Uhr meldeten die besorgten Eltern ihre Mädchen als vermisst. Zur Suche wurden sofort alle verfügbaren Einsatzkräfte des Polizeihauptreviers Wismar, mehrere Einsatzbeamte des Landesbereitschaftspolizeiamtes, des Wasserschutzpolizeiamtes, der Bundespolizei sowie der Polizeihubschrauber zum Einsatz gebracht. Gegen 21:45 Uhr dann die erlösende Nachricht – die Kinder konnten durch den Polizeihubschrauber auf einem Feld nahe der Ortschaft Madsow aufgefunden werden. Sie lagen zusammengekauert und verängstigt auf dem Feld.
Die Mädchen hatten sich schlichtweg verlaufen. Sie wurden nach einer ärztlichen Untersuchung unverletzt den überglücklichen Eltern übergeben.


Zweiflügliges Eingangstor in Alt Rehse gestohlen

24. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

In der Nacht von Montag zu Dienstag wurde ein komplettes Eingangstor von einem Grundstückszaun in Alt Rehse entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen haben bislang unbekannte Täter die Muttern von den Befestigungsbolzen gelöst bzw. entfernt und dann die beiden Eingangsflügel vom Befestigungspfahl abgenommen. Bei dem entwendeten Eingangstor handelt es sich um ein zweiseitiges Flügeltor mit einer Größe von 4m Breite und 1m Höhe. Der Doppelstabmattenzaun ist grau
und manuell zu öffnen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
Die Täter müssen ein entsprechendes Fahrzeug zum Abtransport zur Verfügung gehabt haben.
Die Kripo ermittelt, Zeugen, die auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen in Alt Rehse wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise zu dem
Diebstahl geben können, richten diese bitte an die Polizei in Waren unter 03991-176 224.


Kind bei Unfall auf der B 192 verletzt

23. April 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein zehn Jahre alter Junge ist heute Nachmittag bei einem Unfall auf der B 192 kurz vor Penkow verletzt worden. Nach Auskunft der Polizei kam ein 64 Jahre alter Mercedes-Fahrer nach links von der Straße ab und fuhr drei junge Bäume um.

Der Junge, der im Auto saß, musste mit Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf rund 6500 Euro.