Brand in Penkow unter Kontrolle

1. Juli 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gute und vor allem beruhigende Nachrichten aus Penkow: Der große Brand auf einem abgeernteten Feld, der auch schon Teile des Waldes erfasst hatte, ist unter Kontrolle.
Das bestätigte uns soeben Kreisbrandmeister Norbert Rieger, der selbst mit vor Ort ist.
Im Einsatz sind weit mehr als 50 Freiwillige Feuerwehrleute, deren Arbeit durch den zum Teil starken Wind erheblich erschwert wurde.


Autofahrerin verscheucht Fliege – 16 000 Euro Schaden

1. Juli 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das wird teuer: Südlich der Müritz hat eine Autofahrerin aus Waren an der Müritz heute ihren Wagen vermutlich wegen einer Fliege zu Schrott gefahren. Wie eine Polizeisprecherin gegenüber „Wir sind Müritzer“ erklärte, kam die 33-Jährige am Morgen bei Blumenthal, das zu Heiligengrabe gehört, von der Straße ab und steuerte den Wagen gegen einen Baum. Den Beamten bei der Unfallaufnahme habe sie erzählt, dass sich eine Fliege im Inneren des Autos befunden hatte. Sie habe das lästige Insekt verscheuchen wollen. Dabei habe sie wohl das Lenkrad so gestellt, dass der Wagen am Baum landete.
Die Frau kam leicht verletzt in eine Klinik. Am Auto entstand ein Schaden von rund 16 000 Euro. Der Unfall ereignete sich auf der Landesstraße 145 im benachbarten Land Brandenburg.


Großer Stoppelfeldbrand in Penkow

1. Juli 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem großen Stoppelfeldbrand an der B 192 bei Penkow sind derzeit mehrere Feuerwehren der Region im Einsatz. Neben Malchow und Nossentiner Hütte sind auch die Röbeler und Warener Kameraden alarmiert worden. Der kräftige Wind erschwert die Löscharbeiten.


28-Jähriger stirbt auf der Fusion in Lärz

30. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Trauriges Ende der Fusion in Lärz: In einem Zelt ist heute Vormittag ein lebloser Mann aufgefunden worden. Die eingesetzten Rettungskräfte und der Notarzt konnte nur noch den Tod des 28 Jahr alten Mannes aus Mainz feststellen Es wurde, wie in derartigen Fällen üblich, ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Zur Todesursache können derzeit keine Angaben gemacht werden. Es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden Die anwesenden Freunde des 28-Jährigen wurden durch den Sanitätsdienst des Veranstalters psychologisch betreut.


Schon fast 100 Einsätze für Warens Feuerwehrleute in diesem Jahr

29. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Warens Feuerwehrleute am Limit: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Warens haben in diesem Jahr bereits 96 Einsätze absolviert. Alleine in diesem Monat sind sie fast 40 mal alarmiert worden, darunter zu so kräftezerrenden Einsätzen wie zum Brand der Tennishalle in Klink oder zum Absturz der Eurofighter.
Viele der Einsätze in diesem Monat fielen in die Nacht oder ganz frühen Morgenstunden, was zusätzlich belastet, denn die Kameraden haben „nebenbei“ noch einen Job, in dem sie dann nach den Einsätzen auch wieder Leistung bringen müssen.
Auch ein außergewöhnlicher Einsatz war dabei.

Weiterlesen


Polizei ermittelt jetzt wegen eines Tötungsdeliktes

29. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wie bereits berichtet, hat die Polizei in Malchin gestern Abend einen 61 Jahre alten Mann tot aufgefunden. Zuvor hatten ein 39 Jahre alter Mann und sein 16-jähriger Sohn randaliert, der Vater bedrohte die Polizisten mit einem Messer und einem Beil und gab erst nach mehreren Warnschüssen auf. Inzwischen geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus – der 39-Jährige und sein Sohn wurden vorläufig festgenommen.
Die Staatsanwaltschaft ordnete die Obduktion des 61-Jährigen an.


Frau kracht mit Auto gegen Garage und Wohnhaus

29. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf einem Privatgrundstück in Neubrandenburg ist gestern Abend eine 68 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Am 28.06.2019 gegen 18:00 Uhr ereignete Sie wollte ihr
Fahrzeug in die Garage fahren, die  sich im Keller ihres Einfamilienhauses befindet. Hierbei verlor sie jedoch aufgrund ungeklärter Ursache auf der stark abschüssigen Zufahrt die Kontrolle
über ihr Fahrzeug und krachte gegen ein Garagentor sowie eine Mauer des Wohnhauses. Bei der Kollision wurden die beiden Frontairbags des Fahrzeuges ausgelöst und die 68-Jährige wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste durch den Rettungsdienst und die Berufsfeuerwehr der Stadt Neubrandenburg aus ihrem Fahrzeug befreit und auf Grund ihrer schweren Verletzungen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht werden. Am Fahrzeug sowie am Gebäude entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


Zufällig zwei Tonnen Feuerwerk entdeckt

29. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gestern Abend sind Polizisten nach Steffenshagen zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn gerufen worden, weil dort ein Feuer ausgebrochen sei. Vor Ort angekommen, stellten die Beamten fest, dass eine unbeaufsichtigte Feuerschale mit Restglut auf einem Grundstück stand. Neben der Feuerschale liegender Unrat war bereits in Brand geraten und drohte, auf eine benachbarte Scheune überzugreifen. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen verhindern. Was die Beamten dann allerdings entdeckten, verschlug ihnen die Sprache. Auf der Suche nach einem Verantwortlichen stellten sie in der besagten Scheune mehrere Paletten mit Feuerwerkskörpern fest. Insgesamt handelte es sich um ca. 100 Kartons mit Feuerwerkskörpern (überwiegend Batterien) und weiteren einzelnen Feuerwerkskörpern, die frei zugänglich und unsachgemäß in der Scheune lagerten.

Weiterlesen


Mann greift Polizisten an – Beamte finden Leiche

29. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Erst greift ein Betrunkener Polizisten mit einem Messer und einem Beil an, dann finden die Beamten eine Leiche. Bei einem Einsatz wegen mehrerer beschädigter Autos haben Polizisten in Malchin die Leiche eines 61 Jahre alten Mannes entdeckt.
Die Beamten wurden gestern Abend zunächst wegen eines Randaliers ausgerückt, der Fahrzeuge beschädigt haben sollte.

Weiterlesen


Nach Abstürzen: Feuerwehren teilweise nicht mehr einsatzbereit

27. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 6 Kommentar(e)

Beim Absturz der zwei Eurofighter am Montag sind offenbar viel größere Mengen Giftstoffe freigesetzt worden, als bisher bekannt war. Die Flugzeuge bestehen aus Kohlefaserverbundstoffen (CFK), die bei Temperaturen ab 650 Grad Celsius hochgiftige Fasern freisetzen, die als leichte Partikel durch die Luft wirbeln und sich beim einatmen auf die Lungenbläschen festsetzen.
Mehrere Tage lang war der Gefahrgutzug mit einer Dekon-Strecke vor Ort und hat die Einsatzkräfte dekontaminiert. Heute wurden die Kräfte aus dem Landkreis Müritz von Einsatzkräften der Bundeswehr (ABC-Abwehrtruppe) aus Höxter abgelöst.

Weiterlesen


Auto und jugendlicher Radfahrer stoßen zusammen

27. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Am frühen Nachmittag ist heute in der Gievitzer Straße ein 14 Jahre alter Radfahrer leicht verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte eine 78 Jahre alte Autofahrerin am Friedhof ausparken und übersah den Jugendlichen, der mit dem Fahrrad unterwegs war.
Es kam zum Zusammenstoß, der 14-Jährige stürzte und zog sich Verletzungen am Knie zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Müritz-Klinikum gebracht und dort auch stationär aufgenommen.


Verschmähte Liebe – 20-Jähriger verletzt sich selbst

27. Juni 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Das hört sich gar nicht gut an: Heute Nachmittag hat sich auf dem Parkplatz des des Ostseeparks Sievershagen ein 20 Jahre alter Mann selbst mit einem Messer in den Bauch gestochen. Das Messer konnte ihm dann aber abgenommen werden. Zuvor hatte er einer 27-jährigen Frau mitten auf dem Parkplatz eine Ohrfeige gegeben. Wie sich herausstellte, hatte sie ihm das Ende der Beziehung eröffnet, was er nicht akzeptieren wollte.
Der 20-Jährige wurde zur Versorgung seiner Verletzungen in ein Rostocker Krankenhaus transportiert. Es wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung aufgenommen.