Feuerwehrleute auf dem Weg zum Einsatz als Ersthelfer

23. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf dem Schweriner Damm in Waren ist heute Mittag in Höhe des Altstadtcenters ein Auto auf ein anderes gekracht. Warener Feuerwehrleute, die auf dem Weg zu einem Einsatz waren, kamen auf den Unfall zu und kümmerten sich um die Insassen, die zum Glück unverletzt geblieben sind.
Ein vierjähriger Junge wurde aber sicherheitshalber mit ins Müritz-Klinikum genommen, um ihn nach dem Schreck einmal durchzuchecken.


Junger Mopedfahrer zieht sich bei Sturz Verletzungen zu

23. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall in Neu Falkenhagen ist gestern Abend ein 17-Jähriger Mopedfahrer verletzt worden. Nach Polizeiangaben war er offenbar zu fix unterwegs und stürzte im Bereich der “Schikane”, die für langsames Fahren sorgen soll.
Nach einer Erstbehandlung ist der junge Mann ins Müritz-Klinikum gebracht worden. Seine Verletzungen sollen aber nicht schwer sein.


Raser-Rüpel nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf den Seen

23. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 7 Kommentar(e)

Ist es Übermut, Protzerei oder ist es die Suche nach dem ultimativen Kick? Auf den Gewässern der Mecklenburgischen Seenplatte sind derzeit viele Raser unterwegs – mit dem ganz normalen Sportboot, aber sehr häufig auch mit so genannten Speedbooten und Jetski. “Die Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeiten und rücksichtsloses Verhalten fallen in dieser Saison besonders auf”, so Ingo Hagen als Chef der Wasserschutzpolizeiinspektion Waren. Ein Schwerpunkt scheint dabei momentan Malchow zu sein: Dort liefern sich Speedboot-Fahrer sehr häufig Rennen und protzen mit waghalsigen Manövern, um diese später in sozialen Netzwerken zu posten.

Weiterlesen


Feuer in Ferienhaus – Urlauber mit Fluchthauben gerettet

22. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Gegen 17:20 Uhr rückten die Kameraden der Feuerwehr Röbel zu einem Brand in einem Ferienhaus aus. Als die Einsatzkräfte am Müritzblick eintrafen, drang bereits schwarzer Rauch aus dem Gebäude. Zwei Urlauber flüchteten vor dem giftigen Qualm auf den Balkon. Anschließend wurden die Feriengäste mittels Fluchthauben von der Feuerwehr gerettet und einem Notarzt übergeben.

Weiterlesen


Heuwender gestohlen : 10 000 Euro Schaden

22. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Zeitraum vom 11. bis 19. Juli wurde von einer Wiese auf dem Knüppeldamm in Fincken ein Heuwender entwendet. Der Heuwender der Marke Claas Volto 640H ist drei Jahre alt, grün und hatte einen Neupreis von 10.000 Euro.
Zeugen, die in dem besagten Zeitraum auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder Hinweise zu dem Verbleib des entwendeten Heuwenders geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Röbel unter 039931-848 224.


Traktor-Anhänger mit erheblichen Mängeln unterwegs

22. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einer Streifenfahrt ist Polizisten gestern Nachmittag auf der Landstraße zwischen Puchow und Penzlin eine landwirtschaftliche Zugmaschine mit zwei Anhängern aufgefallen, die insgesamt zwölf Heuballen geladen hatte. Der Fahrer war ein Landwirt aus der Region. Bei der Kontrolle der Zugmaschine stellten die Beamten keine Mängel fest – bei den Anhängern hingegen so viele, dass dem Landwirt die Weiterfahrt mit den Hängern am Ende untersagt wurde.
Beide Anhänger sind Fabrikate aus der DDR. Sie wurden zulassungsfrei genutzt, aber es gab keine Fahrzeugpapiere. Ein Anhänger hatte weder Fahrzeugidentifikationsnummer noch ein Fabrikschild. Beim anderen war wenigstens das Fabrikschild vorhanden. Beide Anhänger haben erhebliche Mängel, so dass die Verkehrstauglichkeit nicht gegeben war. So waren z.B. vier der acht Reifen an den Seitenwänden so porös und eingerissen, dass sie jederzeit hätten platzen können. Bei einem Reifen lag das unter den Profilrillen vorhandene Gewebe großflächig frei, so dass auch dieser hätte jederzeit platzen können. Zehn Heuballen waren mit Zurrgurten gesichert, was aber trotzdem keiner  vorschriftsmäßigen Sicherung entspricht. Die restlichen zwei Heuballen lagen völlig ungesichert dazwischen.
Dem Landwirt werden diverse Verstöße vorgeworfen. Er muss dabei mit einer Geldbuße von ca. 400 Euro sowie bis zu 5 Punkten rechnen.


Ermittler: Technischer Defekt als Ursache des Saunabrandes

21. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Was von Anfang an vermutet wurde, hat ein Brandursachenermittler heute bestätigt: Das Feuer in der Sauna des “Seehotels Ecktannen” geht auf einen technischen Defekt zurück. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung wurden nicht festgestellt.
Das “Seehotel” bleibt bis mindestens Ende August geschlossen, der entstandene Schaden liegt bei über 100 000 Euro.


Beifahrerin stirbt bei Unfall auf der A 19

20. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der A 19 ist heute Vormittag eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben geriet ein Mercedes kurz hinter der Anschlussstelle Rostock Laage  aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 42 Jahre alte Fahrer und zwei Kinder wurden dabei schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Auf der Anfahrt zu diesem Unfall verunglückte ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr. Auf der B 103 in Höhe Kronskamp musste das Fahrzeug einem Pkw ausweichen und gelangte auf den Grünstreifen. Durch das aufschaukelnde Löschwasser kippte es auf die Seite. Acht Feuerwehrleute wurden verletzt, teilweise schwer. Den entstandenen Schaden gibt die Polizei mit etwa 300 000 Euro an.


“Europa” rammt Steg in Warener Hafen

20. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Schrecksekunde heute gegen 14 Uhr am Warener Hafen: Warens berühmtestes Fahrgastschiff, die “Europa”, hat beim Einlaufen einen Steg gerammt. Weder an Bord des Schiffes noch an Land ist jemand verletzt worden. Dem Steg ist die unsanfte Begegnung mit der “Europa” aber anzusehen. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest.
Nach Auskunft der Wasserschutzpolizei hat der Kapitän angegeben, dass es wegen der zu diesem Zeitpunkt herrschenden Windverhältnisse zu Schwierigkeiten gekommen sei.


Seehotel Ecktannen: Brandursachenermittler bestellt

20. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nach dem gestrigen Brand der Sauna im Seehotel Ecktannen ermittelt die Kripo Waren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen.  Das ist aber frühestens morgen möglich. Solange bleibt der Brandort nach Polizeiangaben beschlagnahmt.
Bei dem Feuer gestern Abend ist ein Schaden von mindestens 100 000 Euro entstanden. Die Hotelgäste konnten alle in anderen Quartieren untergebracht werden (WsM berichtete).


Motorschirmsegler abgestürzt

19. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Beim Landeanflug eines Motorschirmseglers im der Nähe Klein Quassow am Umspannwerk (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) wurde das sogenannte leichte Luftsportgerät von einer Windböe erfasst, überschlug sich und stürzte aus geringer Höhe zu Boden. Dabei erlitt der 40-jährige Pilot Verletzungen an der
Halswirbelsäule, seine 35-jährige Mitfliegerin blieb unverletzt.
Am Fluggerät entstand Sachschaden von 3000 Euro. Der Verletzte wurde mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Neubrandenburg gebracht.


Großeinsatz wegen Saunabrand im “Seehotel Ecktannen”

19. Juli 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Feuerwehr-Großeinsatz heute gegen 17.30 Uhr im “Seehotel Ecktannen”: In der Sauna des Hotels hat es gebrannt, dichter Qualm zog aus dem Keller und leider auch durch zahlreiche Zimmer. Derzeit sind die Mitarbeiter des Seehotels damit beschäftigt, ihre Gäste unterzubringen. Denn fest steht: Kein Gast wird in der kommenden Nacht in einem der 24 Zimmer schlafen. Zahlreiche Zimmer sind durch den Qualm arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Nach einem Aufruf bei “Wir sind Müritzer” haben sich zahlreiche Hoteliers und Vermieter gemeldet und ihre Hilfe angeboten.
Ernsthaft verletzt wurde zum Glück niemand. Die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes haben vor Ort einen Gast und zwei Feuerwehrmänner behandelt.

Weiterlesen