Mecklenburger Metallguss GmbH

Wo den Schiffen Flügel wachsen

Die Mecklenburger Metallguss GmbH (MMG) aus Waren ist der weltweit größte Hersteller von Schiffspropellern. Die 250 Mitarbeiter des Unternehmens stellen in Waren etwa 150 Propeller im Jahr her. Darunter befinden sich die schwersten auf der Welt gefertigten Schiffspropeller, die ein Stückgewicht von 131,5 Tonnen haben.

Dabei kann das MMG, das inzwischen auf eine mehr als 60-jährige Tradition zurückblickt, Schiffspropeller mit einem Fertiggewicht von 160 Tonnen und einem Durchmesser von bis zu 11,60 Metern herstellen.

mmg_schleuderguss_headerMit Erfahrung und Begeisterung, traditionellem Handwerk und modernster Technik bereiten die Ingenieure die Schiffsschrauben auf die schwere Arbeit vor. Hier muss jeder Handgriff sitzen, wenn brodelndes Metall bei 1100 Grad Celsius in Form gegossen wird und computergesteuerte Fräsen den Riesen bearbeiten. Den letzten Schliff verleihen ihnen die stolzen Erbauer aber immer noch von Hand. Erst nachdem höchste Qualitätsstandards erfüllt sind, verlässt der Propeller “Made in Germany” das Werk.

Jeder Propeller wird von den Entwicklungs­ingenieuren des Betriebes maßgeschneidert für das jeweilige Schiff entworfen. Nach der Konstruktionsphase folgt die Fertigung in der Gießerei. Herzstück der Gießerei ist der weltgrößte Elektroschmelz­ofen für Kupferlegierungen. Die Gießerei selbst ist größer als ein Fußballfeld.

Fasst man alle Produktionsbereiche zusammen, kommt man auf eine Produktions­strecke mit einer Länge von 400 Metern.

MMG-Propeller treiben große Kreuzfahrtschiffe an

Die Propeller werden in einem Stück gegossen, wofür riesige Formen aus einem Zement/Sand-Gemisch hergestellt werden. Während des Abgusses werden große Mengen flüssiger Legierung benötigt. Die zur Herstellung der Legierung benötigten Metalle werden auf internationalen Märkten eingekauft u.a. Schrottpropeller, Altwährungen sowie Fehl­prägungen von EURO-Münzen.

Die anschließende Bearbeitung erfolgt mit modernsten, computergesteuerten Maschinen sowie viel Geschick erfordernder Handarbeit.

Die fertiggestellten Schiffspropeller werden in sämtliche Schiffbauländer der Welt geliefert. Das Unternehmen exportiert derzeit mehr als 90 Prozent der Erzeugnisse. Darunter fallen Schiffs­propeller für die größten und effizientesten Containerschiffe der Welt, aber auch für bekannte Kreuzfahrtschiffe wie die „Queen Mary II“ oder die „AIDAstella“.

Stets forscht das Unternehmen an der Weiterentwicklung seiner Präzisionsschrauben und an umweltschonenden Antriebskonzepten. Dabei kooperieren die Spezialisten mit Universitäten, Instituten und Werften. Keine Herausforderung ist den Baumeistern zu groß. Immer wieder haben sie in den vergangenen Jahren neue Maßstäbe beim Schiffsantrieb gesetzt. Und sie werden auch den Schiffen von Morgen starke Flügel verleihen.

Mecklenburger Metallguss GmbHMM1

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Manfred Urban

Teterower Straße 1
17192 Waren (Müritz)

Telefon: 039 91 – 73 60
Fax: 39 91 – 73 62 10

Mail:  sales@mmg-propeller.de

Web: www.mmg-propeller.de

mmg_propeller_header


Zurück