Anzeige
Anzeige

Defekte Reifen, zu schnell und ohne Papiere unterwegs

11. Februar 2021

Nach einem Hinweis haben Polizisten gestern auf der B 104 in Richtung Neubrandenburg einen Lkw kontrolliert, der offenbar mit defekten Reifen unterwegs war. Im Zuge der Verkehrskontrolle bestätigte sich der Hinweis des Anrufers. Die Beamten stellten einen luftleeren Reifen einer Zwillingsbereifung fest.  Dem 50-jährigen ukrainischen Fahrzeugführer des LKW wurde vor Ort auferlegt, den Reifen zu wechseln, um die Fahrt fortsetzen zu können. Aber nicht nur das.

Bei der Überprüfung der Daten des Fahrzeugschreibers fielen außerdem erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen sowie Verstöße gegen die Arbeits-, Lenk- und Ruhezeiten auf. Beispielsweise ergab sich beim Auslesen des Fahrtenschreibers eine Geschwindigkeitsüberschreitung auf der Bundesstraße von 20 km/h, abzüglich der Toleranz.

Darüber hinaus führte der Fahrzeugführer nicht die vorgeschriebenen Beförderungspapiere mit, woraus sich für den Halter und den Fahrer ein Verstoß gegen das Güterkraftverkehrsgesetz ergibt.

Dem Fahrzeugführer und dessen Halter, einem polnischen Unternehmer, drohen wegen der Verstöße empfindliche Geldbußen bis in den vierstelligen Bereich.


Kommentare sind geschlossen.