Anzeige
Anzeige

Auch ohne “Fusion” große Partys auf dem Flugplatzgelände

11. Juni 2021

Keine “Fusion” in diesem Jahr, doch auf dem Flugplatzgelände in Lärz soll es im Sommer trotzdem heiß her gehen. Wie die Veranstalter angekündigt haben,  will der Verein Kulturkosmos ab 20. August an drei Wochenenden mit jeweils 10 000 Besuchern unter dem Motto “Plan:et C”  feiern. Der Vorverkauf ist bereits im Gange, zum genauen Programm sollen in Kürze Angaben gemacht werden.

Es soll zwei Bühnen mit Musik, dazu Theater und Kinoaufführungen geben. Pro Karte sollen 100 Euro gezahlt werden, wozu ein Corona-PCR-Test bei Anreise gehöre. Bezahlte Tickets könnten nicht storniert werden. Angesichts der aktuellen Entwicklung und mit Test- und Hygienekonzept sei man sicher, “Covid-safe feiern zu können.” Zur Not wolle man sich die Genehmigung vor Gericht erstreiten.

Der Verein hatte bei der «Fusion» zuletzt bis zu 70.000 Gäste. Das Festival gilt als eines der größten alternativen Musik- und Theaterfeste Europas. Es war 2020 ausverkauft, wurde aber abgesagt. Ein Großteil der bezahlten Karten blieb für 2021 gültig. Die Käufer mussten aber einen Zuschlag zahlen, wenn sie ihre Karte nicht zurückgeben wollten. Der Preis wurde von 130 auf 220 Euro “wegen höheren Aufwandes” angehoben. Im Mai wurde die “Fusion” dann erneut abgesagt. Die Tickets sollen nun für 2022 gültig bleiben (WsM berichtete).


Anzeige

2 Antworten zu “Auch ohne “Fusion” große Partys auf dem Flugplatzgelände”

  1. Peter sagt:

    Tja die Anwohner werden nicht gefragt.Jetzt an drei Wochenenden Lärm und Dreck.
    Die dort hinfahren merken nicht wie Sie abkassiert werden.
    Fragt sich welche Kassen damit gefüllt werden.

  2. Hans sagt:

    Hoffentlich erteilen die Behörden keine Genehmigung für diese geplanten Veranstaltungen. Die Gesundheit und das Leben von Menschen sollte einen höheren Stellenwert einnehmen als das Profitstreben des Veranstalters. Sämtliche Veranstalter im Müritzkreis verzichten auf die Durchführung diesjähriger Shows. Nicht nur die Teilnehmer in Lärz werden gefährdet, auch die Einsatzkräfte, wie z.B. Polizei, Sanitäter, Mediziner, Ordnungsbehörde etc…..und alles auf Kosten der Steuerzahler??!!!
    Die Kliniken sind froh, dass die Zahlen der Erkrankten (Pandemie) rückläufig sindund man sollte neue Coronaausbrüche nicht provozieren.
    Desweiteren schließe ich mich dem Vorredner, Peter, an.Wir Anwohner wollen diese Gefahr, einschließlich Dreck und Lärm nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*