Anzeige
Anzeige

Sperrung der B 192: Änderungen im Busfahrplan und eine zusätzliche Fährlinie zwischen Waren und Klink

11. Oktober 2021

Wie bereits mehrfach berichtet, wird die B 192 zwischen Waren und Klink ab kommenden Freitag, 15. Oktober, voll gesperrt. Das hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr. So können vom 15. bis 22. Oktober die Haltestellen, Eldenholz, Eldenburg, Klink Rehaklinik, Klink Müritz Hotel und Müritz Dorf nicht angefahren werden. In Klink Richtung Grabenitz wird an der Wendestelle eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.
Die Fahrpläne der Linien 10, 11, 12 und 22 müssen aufgrund der Umleitung über Malchow – Sietow in dieser Zeit geändert werden. Die Fahrzeiten erhöhen sich um ca. 40 Minuten. Außerdem müssen die Fahrgäste mit zusätzlichen Verspätungen rechnen. Zwischen Sietow und Klink wird ein Shuttleverkehr eingerichtet. Und: Es wird eine Fährlinie zwischen Waren und Klink geben.
Hier alle Infos dazu:

“Während der Sperrung können wir die Beförderung von Fahrrädern voraussichtlich nicht gewährleisten, da die Busse ohne Fahrradanhänger gefahren werden müssen”, heißt es von der MVVG.

Fahrgäste mit Zeitkarten (u.a. Schülerfahrkarteninhaber) können zwischen Röbel und Waren auch die Linienführung über den Nationalpark (Rechlin-Speck) nutzen.

Für Fahrgäste zwischen Waren und Klink wird es folgende zusätzliche Schiffsangebote der weißen Flotte geben:

Ab Waren Kietzbrücke

11:30 Uhr Fähre nach Klink (Müritz-Klinik und Schlossanleger)

13:30 Uhr Fähre nach Klink (Müritz-Klinik und Schlossanleger)

15:35 Uhr Fähre nach Klink (Müritz-Klinik und Schlossanleger)

Ab Klink Müritz-Klinik

7:30 Uhr (15.10.+18.10.+22.10.2021) Fähre nach Waren Kietzbrücke

10:55 Uhr Fähre nach Waren Kietzbrücke

12:55 Uhr Fähre nach Waren Kietzbrücke

15:05 Uhr Fähre nach Waren Kietzbrücke

Ab Klink Schlossanleger

7:35 Uhr (15.10.+18.10.+22.10.2021) Fähre nach Waren Kietzbrücke

10:50 Uhr Fähre nach Waren Kietzbrücke

12:50 Uhr Fähre nach Waren Kietzbrücke

15:00 Uhr Fähre nach Waren Kietzbrücke

Auf diesen Fährlinien werden die Fahrscheine der MVVG anerkannt.

Weitere Informationen und Auskünfte gibt es an den Haltestellen, über die Mobilitätszentrale Mecklenburgische Seenplatte am Zentralen Omnibusbahnhof Neubrandenburg, werktags von Montag bis Freitag von 6 bis 18 Uhr, telefonisch unter der Rufnummer 0395/35176350, als E-Mail: mobilitaetszentrale@mvvg-bus.de oder auf der Homepage www.mvvg-bus.de


6 Antworten zu “Sperrung der B 192: Änderungen im Busfahrplan und eine zusätzliche Fährlinie zwischen Waren und Klink”

  1. Ich sagt:

    Diese Baustelle ist jetzt schon eine absolute Zumutung…40min…von wegen,da stehe ich jetzt schon länger an dieser Baustelle und habe mich dank der wendenden Fahrzeuge vor mir höchstens 10 autolängen vorwärts bewegt.
    Ich würde mal locker mit ner guten Stunde bis 2 rechnen um überhaupt die Ampel zu sehen…und es ist noch nichtmal Feierabendverkehr.

  2. Simon Simson sagt:

    Es ging, glaube ich, um die längeren Fahrzeiten der Busse bei Umleitungen. Vielleicht hilft Ihnen, Frau oder Herr Ich, die Fährlinie. Dass die Straßen irgendwann mal gesperrt werden muss, ist klar. Das macht niemand, um den Klimawandel zu verhindern. Wenn wir uns was zum Ärgern suchen, dann vielleicht über das erbärmliche Angebot von gerade mal drei Schiffsfahrten am Tag. Das Straßenbauamt könnte ja ein eigens dafür genutztes Schiff pendeln lassen. Aber puhhh so ein umständlicher Gedanke und wie viel Verwaltungskram damit, eins zu organisieren. Vielleicht sind ja ein paar Hobbykapitäne findig und springen ein. Sie müssen das aber als Eventtourismus, Enten beschauen, deklarieren, nicht als Wassertaxi! Buchungen können sie telefonisch bzw. online entgegennehmen. So umgehen sie sicher das Thema Schiffsführerschein. Sie müssten es nur kundtun. Aber wenn es keiner macht, dann weil der Gedanke nicht seit 50 Jahren gärt. Wenn es aber nur keiner nutzt, kann es mit der Sperrung nicht so schlimm sein.

  3. Ich sagt:

    2h04min von sembzin nach waren…noch fragen?!

  4. oscar sagt:

    Es ist wieder eine Zumutung seitens des Strassenbauamt Neustrelitz für die Pendler.
    Vielleicht sollte die Baufirma die Ampelphasen anpassen und flexibel sein.
    Als im letzten Jahr zwischen Sietow und Penkow gleiche Arbeiten,aber durch eine andere Firma durchgeführt wurden, gab es keine langen Staus.
    Vielleicht ist der Billigste nicht immer der Beste?
    Jedenfalls nicht für und Autofahrer auf der B 192 in den nächsten Tagen.

  5. A.I sagt:

    weiß eigentlich jemand, ob der Radweg entlang der Baustelle während der Vollsperrung befahrbar bleibt ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*