Anzeige
Anzeige

Landwirte protestieren vor Malchower EDEKA-Lager

24. November 2021

“Überraschungsbesuch” gestern Abend gegen 20 Uhr am EDEKA-Lager in Malchow: Rund 20 Landwirte der Müritz-Region sind mit Traktoren und Autos vorgefahren und wollten so ihren Unmut über einen Abbruch der Gespräche im “AGRARDIALOG” durch die Handelsriesen EDEKA, Aldi, Lidl und Rewe zum Ausdruck bringen. In diesen Gesprächen ging es unter anderem um die Verbesserung der Einkommenssituation der Bauern, es gab bereits viele Gespräche und auch Lösungsvorschläge, Ende September beendeten die Handelsunternehmen nach Auskunft der Landwirte den Dialog ohne konkrete Zugeständnisse. Forderungen der Bauern sind unter anderem Dreiecksverträge zwischen Erzeugern, Verarbeitern und Lebensmittelhändlern sowie die transparente Herkunftskennzeichnung der Produkte.
Bei der gestrigen Protestaktion in Malchow, die gut zwei Stunden dauerte, ging es sehr friedlich zu, die Teilnehmer hoffen auf eine Wiederaufnahme der Gespräche und vor allem auf eine deutliche Verbesserung ihrer Situation.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*