Anzeige
Anzeige

25 000 Euro teure Frauen-Statue von Friedhof gestohlen

14. August 2018

Die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte fahndet wieder nach einer Bronzestatue, die besonders pietätlosen Langfingern zum Opfer gefallen ist. Die Diebe stahlen die etwa zwei Meter hohe „Trauernde Frau“ am Wochenende von einem Friedhof im nordbrandenburgischen Dannenwalde an der Bundesstraße 96 südlich von Neustrelitz. „Wir haben Hinweise, dass es auch Verbindungen zu ähnlichen Fällen auf der mecklenburgischen Seite geben könnte“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Der Wert der schweren Statue soll sich auf rund 25 000 Euro belaufen. Der Diebstahl habe sich zwischen Freitag und Sonntag ereignet, wobei auch das Grab beschädigt wurde.

„Wir glauben, dass für den Abtransport ein größere Fahrzeug nötig gewesen ist“, sagte der Sprecher. Vor allem die Schrotthändler – wie in Malchow – sollten besonders aufmerksam sein. In der Vergangenheit wurden ähnliche Statuen unter anderem von Friedhöfen in Neustrelitz und in Plau am See gestohlen.


Eine Antwort zu “25 000 Euro teure Frauen-Statue von Friedhof gestohlen”

  1. Meckerkopp sagt:

    Wenn man sie zu Geld machen könnte, würden bestimmt noch die Leichen gestohlen werden.
    Da fehlen mir einfach die Worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*