Anzeige

Ab 4. Januar Tempo 30 nachts auf der Ortsdurchfahrt in Waren

16. Dezember 2020

Wie Warens Bürgermeister Norbert Möller soeben auf der Stadtvertretersitzung verkündet hat, ist ab 4. Januar in der Ortsdurchfahrt Waren von 22 bis 5.30 Uhr nur noch Tempo 30 erlaubt. Und zwar für ALLE Fahrzeuge. Ausgenommen ist der Schweriner Damm.
Diese Maßnahme soll ein Jahr lang getestet werden. Parallel dazu laufen Messungen, welche Auswirkungen das nächtliche Tempolimit auf die Lärmbelästigung der Anwohner hat.


2 Antworten zu “Ab 4. Januar Tempo 30 nachts auf der Ortsdurchfahrt in Waren”

  1. Horst sagt:

    Tempo 30 sollte dann auch für die Bahn Nachts gelten. Das ist so laut Nachts.

  2. Ich mal wieder sagt:

    Habt ihr eigentlich alle den Knall nicht gehört???
    Die 5 Autos die hier nachts durch die Stadt fahren werden ja enorm lärmeinsparung bringen…vllt solltet ihr euch alle mal um wichtigere Dinge kümmern als diesen Blödsinn nachts den Lärm zu messen wenn sowieso kaum jemand unterwegs ist.die LKW die etwas lauter sind müssen ja eh schon 30 fahren und nach meinem Empfinden halten sich die meisten auch daran.und ja ich wohne direkt an der 192.kanns also beurteilen.und somit kann auch auch beurteilen dass dieser ganze bescheuerte lärmaktionsplan nur Verschwendung von Steuergeld ist.jeder der hier an der hauptverkehrsstrasse wohnt hat diese Entscheidung bewusst getroffen.diese strasse ist nicht einfach so vor 3 Monaten aus dem nichts gewachsen.und wenn ich hier hin ziehe weiss ich dass da die Hauptstraße direkt an meinen Fenstern vorbeiführt.Was also soll dieser ganze Schwachsinn??und ob nun 30 oder 50…dann lieber 50 wie in jeder anderen normalen Stadt innerhalb der ortschaft gefahren wird…dann ist der lärmende stinker nämlich auch schneller wieder weg vor meinem Fenster…logisches denken ist in dieser Stadt mittlerweile wirklich n Glücksgriff und schwerer zu finden als n jackpotlos.