Anzeige
Anzeige

Anker verloren, Fahrgastschiff gerammt und ein Ölteppich

17. August 2015

Viel Arbeit am Wochenende für die Wasserschutzpolizei: Ein Fahrgastschiff mit Maschinenschaden auf dem Fleesensee. Das Fahrzeug ankerte, um den Schaden zu beheben. Durch einen technischen Defekt hielt das Ankerspill nicht und der Anker samt Ankertrosse landete im See.

WasserschutzEine Gewässerverunreinigung auf der Binnenmüritz erforderte den Einsatz der Feuerwehr Waren. Ein ca. 18m² großer Ölteppich trieb in Richtung Badestelle des Zeltplatzes Kamerun.

Ein Schifffahrtshindernis unmittelbar vor Buchholz stellt für Sportbootführer ein echtes Problem dar. Einen mittig aus dem Fahrwasser ragenden Baumstamm galt es unter Berücksichtigung der Sorgfaltspflicht zu umfahren.

Das Hindernis wird in den nächsten Tagen durch den Außenbezirk Waren des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg beseitigt. Durch die Wasserschutzpolizei wurde das Hindernis gekennzeichnet, so dass es bis zur Beseitigung weithin sichtbar ist.

Auf der Müritz kreuzte ein Sportboot den Kurs eines Fahrgastschiffes, so dass es zu einer Kollision kam. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4000,-EUR geschätzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*