Anzeige
Anzeige

Aufgepasst: Diebstahlserie bei DDR-Mopeds

1. Januar 2020

“Kultmaschinen” unter den DDR-Mopeds – wie “Star”, “Schwalbe” oder “S 50” oder “S 51″–- stehen bei bestimmten Leuten derzeit anscheinend wieder hoch im Kurs. Nach Informationen von “Wir sind Müritzer” wurden innerhalb einer Woche bei den “Nachbarn” im Norden Brandenburgs sowie in Penzlin (WsM berichtete) mindestens sechs solcher “Kleinkrafträder” bei Einbrüchen entwendet. Dabei dürften die Täter geplant vorgegangen sein und hatten mindestens ein größeres Fahrzeug zum Abtransport mit, wie erste Ermittlungen ergaben.

So wurden über Weihnachten in Zehdenick östlich von Fürstenberg gleich zwei Simson S51-Maschinen im Wert von mehr als 2000 Euro aus einer Garage gestohlen, wo auch noch Werkzeug mitgenommen wurde. Zuvor waren bei Pritzwalk südwestlich von Röbel ein Simson der Marke “Star” sowie gleich noch frisch lackierte Fahrzeugersatzteile aus einer Scheune verschwunden.

Bereits am 20. Dezember hatten Eigentümer ja in Penzlin festgestellt, dass gezielt eine größere Anzahl an Garagen ausspioniert worden war. Dort waren drei “Simson-Maschinen” – zwei vom Typ S 51 und ein “Star” – weggekommen. Diese “Maschinen” waren ebenfalls bereits restauriert, so dass ihr Wert mit 1000, 1500 und 2600 Euro angegeben wurde.

Bis heute gibt es keine heiße Spur zu den Zweitaktern und ihren Dieben, wie ein Polizeisprecher WsM sagte. Diese Oldtimer sind bei vielen PS-Fans heute wieder beliebt, weil sie meist schneller und robuster als vergleichbare moderne Motoroller von heute sind.


Eine Antwort zu “Aufgepasst: Diebstahlserie bei DDR-Mopeds”

  1. Nick sagt:

    Nun, ich selber bin mit Klein- und Leichtkrafträdern der DDR- Marken Simson und MZ aufgewachsen. Und es stimmt, in Sachen Leistungsfähigkeit, Robustheit und Qualität halten heutige Zweiradmodelle in deren Fahrzeugklasse bei weiten nicht mehr mit. Ich selber bin einige Jahre Simson und MZ gefahren und kann durch aus verstehen was diese Diebe antreibt. Die von mir zuletzt gefahrene DDR Maschine war eine MZ/ES 125-1 Baujahr 5/1969 EZ 11/1970 Leistung 6,36KW/10PS. Verschrottet vor gut 4 Jahren. Ein top Maschine. Schaue mir meinen 2004 in Mailand gebauten Jonway 125 Fashen Sport mit 7 kW/11PS an.dem schon nach kurzer Zeit bei einer Steigung von weniger als 8 Prozent die kramt aus gebt, bedauere ich schon sehr den Verlust meiner ES125/1 von MZ denn die zog trotz des hohen Alter auch an Steigungen von mehr als 12 Prozent noch kräftig an und ließ sich selbst im vierten ganz noch beschleunigen.soviel zu Thema Neue klein und Leichtkrafträder, die meisten von den rollende Joghurtbechern ausgemachten Müll.