Anzeige
Anzeige

Auszeichnung für das Lebenshilfswerk

4. September 2014

Die Lebenshilfswerk Waren gGmbH wird in wenigen Tagen von Birgit Hesse, Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales, als Landessieger des DEICHMANN-Förderpreises für Integration in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.
Das gemeinnützige Unternehmen von der Müritz setzt sich seit Jahren für die Eingliederung behinderter Jugendlicher zwischen 18 und 25 Jahren ein. Neben einem Hotel betreibt es unter anderem zwei große Gärtnereien, einen Schaugarten sowie eine Großküche. Insgesamt beschäftigt der Betrieb 434 Menschen, von denen 298 Frauen und Männer ein Handicap haben. Die Behinderung ist zum Teil so erheblich, dass die Jugendlichen auf dem freien Arbeitsmarkt nicht vermittelbar sind.
Birgit Hesse wird ein Preisgeld in Höhe von  1000 Euro überreichen. Der DEICHMANN-Förderpreis wird auf Regionalebene sowie auf Bundesebene vergeben. Ausgezeichnet werden Initiativen, die Kinder und Jugendliche in Beruf und Gesellschaft integrieren. Das Finale auf Bundesebene, an dem das Lebenshilfswerk teilnimmt, findet im November statt.


Eine Antwort zu “Auszeichnung für das Lebenshilfswerk”

  1. Heinz-Peter Schifflers sagt:

    Das Lebenshilfswerk ist eine in jeder Hinsicht anerkennenswerte Initiative. Eine sehr gute Wahl und in jeder Hinsicht förderwürdig. Gratulation !
    Heinz-PeterSchifflers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*